Kehlkopfkarzinom / Kehlkopfkrebs – Ursachen und Symptome

Ursachen: Die Ursachen können vielfältig sein. Die wohl wichtigste und bekannteste Ursache für die Bildung von Kehlkopfkarzinome / Kehlkopfkrebs ist regelmäßiger Tabakkonsum. Auch besteht die Meinung, dass ein bestimmtes berufliches Umfeld (im Hinblick auf Arbeitsstoffe oder Stäuben) für die Bildung von Kehlkopfkarzinomen /Kehlkopfkrebs verantwortlich ist. Diese Annahme konnte bisher jedoch nicht eindeutig bewiesen werden. Für Krebs am Kehlkopfeingangsbereich ist Alkohol eine Ursache.

Symptome: Die Symptome bei Kehlkopfkarzinom sind Heiserkeit, Atembeschwerden bzw. Luftnot, Beschwerden beim Schlucken. Unter Umständen können auch Blutspuren im Speichel vorzufinden sein. Schwellungen am Hals / Metastasen können in einigen Fällen ebenfalls ein Indiz für ein Kehlkopfkarzinom sein.

Kehlkopfkarzinom / Kehlkopfkrebs – Diagnose und Differenzialdiagnose

Diagnose und Differenzialdiagnose: Die Diagnose Kehlkopfkarzinom stellt der HNO-Arzt. Dies macht er mit einer endoskopischen Spiegelung des Kehlkopfes. Werden Auffälligkeiten festgestellt, wird unter Narkose detailliert nachgeschaut und es kommt zur Entnahme von  Gewebeproben (auch direkte Laryngoskopie genannt). Es kann differenzialdiagnostisch auch zur Entstehung von verschiedenen, gutartigen Tumoren innerhalb des Kehlkopfes kommen.  In einigen Fällen können auch Sarkome, Lymphome oder andere nicht oft bzw. sehr selten auftretende maligne Erkrankungen bestehen.

Jetzt Beratungstermin mit einem Arzt zu dieser Behandlung vereinbaren

operation.de – Operationen nach Körperregionen