Verengung der Luftröhre / Trachealstenose – Ursachen und Symptome

Ursachen und Symptome: Ursachen solcher Stenosen sind vielfältig und reichen von entzündlichen, angeborenen nicht entzündlichen, bis hin zu unfallbedingten Zuständen. Symptomatisch werden solche Stenosen, wenn mehr als 75% des Durchmessers verlegt ist und bei Belastung Atemnot entsteht. Bei höhergradigen Einengungen besteht bereits in Ruhe Atemnot, mit einem Geräusch beim Einatmen (inspiratorischer Stridor).

Verengung der Luftröhre / Trachealstenose – Diagnose und Differenzialdiagnose

Diagnose und Differenzialdiagnose: Bei den o.g. Symptomen wird die Diagnose nach einer HNO-ärztlichen Untersuchung durch eine Computertomographie des Kehlkopfs und der Trachea gestellt. Zusätzlich wird eine Luftröhrenspiegelung durchgeführt, die entweder mit einem flexiblen Endoskop in Lokalanästhesie oder einem starren Beatmungstracheoskop in Narkose durchgeführt wird. Sinnvollerweise wird in die Diagnostik ein Pneumologe bzw. Thoraxchirurg bzw. bei Kinder der Kinderchirurg eingebunden, insbesondere, wenn die Stenose in tieferen Abschnitten der Luftröhre besteht.

operation.de – Operationen nach Körperregionen