Lassen Sie sich von unseren Ärzten (m/w) zur Brustvergrößerung beraten:

  • ModernBeauty und Operation.de sind unabhängige Service-Portale und nicht an bestimmte Ärzte oder Kliniken gebunden
  • Wir haben bundesweit über 60 Spezialisten und renommierte Chirurgen für alle Schönheitsoperationen unter Vertrag
  • Wir helfen Ihnen bei der Auswahl des für Sie besten Arztes
  • Unsere Arzt-Empfehlungen an Sie erfolgen ausschließlich aufgrund der Qualifikation des Arztes für Ihre Wunschbehandlung
  • ModernBeauty garantiert Ihnen das bestmögliche Preis-Leistungsverhältnis
  • Alle Ärzte sind nachweislich qualifiziert und zu permanenter Aus- und Fortbildung verpflichtet
  • ModernBeauty-Ärzte garantieren eine umfassende, persönliche Betreuung inkl. Nachsorge und Patienten-Feedback
  • Unser Service ist für Sie absolut kostenlos

Unsere Fachärzte für plastische und ästhetische Chirurgie in Ihrer Nähe beraten Sie gerne zu Ihrer Wunschbehandlung. Senden Sie dazu einfach folgende Informationen an uns:

[contact-form-7 id="34104" title="Contact form 1"]

Unsere Ärzte sind ausgezeichnet!

Axilläre Brustvergrößerung – Nach der Operation – Nachsorge

Ergebnis und Nachsorge: Das endgültige Behandlungsergebnis ist erst einige Wochen bis sogar Monate nach dem Eingriff sichtbar. Deshalb zählen einige Experten auch die Heilungsphase zur eigentlichen Behandlung dazu. Ein optimaler Verlauf kann maßgeblich zum ästhetischen Ergebnis beitragen.

Selbstverständlich bedeutet dies nicht, dass Patientinnen mehrere Monate warten müssen, bis sie die ersten Resultate der Axillären Brustvergrößerung sehen können. Tatsächlich ist das ungefähre spätere Aussehen der Brustpartie bereits nach Abklingen der Schwellungen und Rötungen deutlich erkennbar. Diese treten meist nach der OP auf und können für einige Zeit bestehen bleiben. 

Unmittelbar nach dem Eingriff werden die entstandenen, minimal-invasiven Einschnitte versorgt und es wird ein spezieller Stütz-BH angelegt. Dieser muss in der Regel bereits zuvor auf die spätere Körbchengröße angepasst werden. Für einige Tage kann es notwendig sein, ausschließlich auf dem Rücken zu schlafen.

Wichtiges für die Zeit nach der Operation: Auch bei optimalem Heilungsverlauf müssen einige Kontrolltermine eingehalten werden. Hier kann der behandelnde Arzt erkennen, ob der Eingriff optimal verlaufen ist. Auch das Fädenziehen einige Zeit nach der OP gehört zur Behandlung dazu. Darüber hinaus gibt die zuständige Klinik meist eine sehr genaue Übersicht, welche Nachsorgemaßnahmen zu treffen sind. Hierzu gehört zum Beispiel auch der Verzicht auf Alkohol und Medikamente, die das Blut verdünnen (wie ASS-haltige Schmerzmittel). Medizinisch notwendige Medikamente sind hiervon natürlich ausgeschlossen. Auch der Verzicht auf Nikotin kann den Heilungsverlauf deutlich unterstützen. Darüber hinaus sollte die Patientin für etwa zwei bis vier Wochen auf körperliche Anstrengung verzichten. Der Stütz-BH sollte in dieser Zeit ebenfalls getragen werden. Auf diese Weise wird das Einwachsen der Implantate optimal unterstützt. Übrigens sollten Patientinnen bei allen ungewöhnlichen Nachwirkungen oder zum Beispiel sich verändernden oder verschlimmernden Symptomen Rücksprache mit dem behandelnden Arzt halten.

Schmerzen nach der Operation: Schmerzen nach der Axillären Brustvergrößerung sind keine Seltenheit. Zu dem typischen Wundschmerz nach chirurgischen Eingriffen kommt mitunter noch ein Dehnungsschmerz hinzu, gerade bei Einsetzen größerer Implantate. In der Regel klingen Schmerzen mit zunehmendem Heilungsverlauf von allein wieder ab. Leichte Schmerzmittel, die von der jeweiligen Klinik verschrieben oder verabreicht werden, können die Symptome lindern helfen. Wichtig: Weil einzige Schmerzmittel das Blut verdünnen und somit Komplikationen hervorrufen können, sollten ausschließlich die empfohlenen Wirkstoffe eingenommen werden.

Krankschreibung: Ein rein ästhetischer Eingriff stellt keinen Grund für eine Krankschreibung dar. Es ist deshalb ratsam, rechtzeitig zum Beispiel Urlaub für die Zeit der OP-Phase zu beantragen.

 

 

 

operation.de – Operationen nach Körperregionen