Nach der Allgemeinanästhesie / Vollnarkose

Nach Beendigung der
Anästhetika-Zufuhr dauert es in der Regel noch ca. fünf bis fünfzehn Minuten
bis der Patient wach genug ist, um zunächst in den Aufwachraum verlegt zu
werden, wo die wichtigen Körperfunktionen weiter überwacht werden. Im
Aufwachraum sollte sich eine qualifizierte Fachkraft um den Patienten kümmern.
Kontrolliert werden der Wachheitszustand, das eventuelle Auftreten von
Schmerzen, Puls, Blutdruck, der Verband (Nachblutung?) sowie der
Allgemeinzustand. Je nach Art, Dauer und Gesundheitszustand des Patienten kann
der Beobachtungszeitraum bis zur Verlegung auf die Station, oder (bei
ambulanten Operationen) bis zur Entlassung nach Hause, sehr stark variieren. Abhängig
vom Ausmaß der Operation wird der Anästhesist bzw. der Operateur ein
Schmerzkonzept für den Aufwachraum, für die Station oder für zu Hause
festlegen.

Ambulante Patienten sollten
beachten, dass sie von einer erwachsenen Begleitperson abgeholt werden müssen
und erst vierundzwanzig Stunden nach der Narkose wieder aktiv am Straßenverkehr
teilnehmen dürfen. Auch zu Hause muss mindestens bis zum darauffolgenden Tag eine
Betreuung sichergestellt sein.

operation.de – Operationen nach Körperregionen