Akustikusneurinom bzw. Gehirntumor – Überblick

Auszug: Das Akustikusneurinom ist ein gutartiger Tumor. Pro Jahr erkranken ca. 800 Menschen an einem Akustikusneurinom. In den meisten Fällen handelt es sich um eine Erkrankung, die spontan auftritt – ohne bekannten Auslöser. Folgen der Krankheit sind u.a. einseitiger (dauerhafter oder vorübergehender) Hörverlust oder einseitige Ohrgeräusche (Tinnitus) und Gleichgewichtsstörungen. Im Falle einer Operation findet diese stationär statt und wird von Neurochirurgen oder HNO-Ärzten (je nach Operationszugang) durchgeführt. Der Eingriff dauert in Abhängigkeit von der Größe des Tumors ca. 3 – 6 Stunden.

In den folgenden Kapiteln sind viele interessante und hilfreiche Informationen zum Akustikusneurinom, sowie alle Schritte zur Operation und Tumorentfernung durch den Neurochirurgen, beschrieben.

operation.de – Operationen nach Körperregionen