Vegetatives Nervensystem – Medizinisches Glossar

Das vegetative Nervensystem bezeichnet einen Teil des
menschlichen Nervensystems. Der andere Teil wird als somatisches Nervensystem
bezeichnet. Das vegetative wird auch „autonomes“ Nervensystem genannt, weil es
Funktionen und Steuerungen übernimmt, die vollkommen automatisch und unabhängig
vom menschlichen Willen ablaufen. Man spricht daher oft auch von unbewussten
Vorgängen – nicht zu verwechseln allerdings mit dem Un- oder Unterbewussten,
wie es in der Psychologie verwendet wird.

In der Praxis sind vegetatives und somatisches Nervensystem
nicht immer klar voneinander abgegrenzt: Einige Organe wie Atmung oder Sprache
werden von beiden Systemen gesteuert und reguliert.

Grundlegende Einteilung des Nervensystems

Das vegetative Nervensystem ist für alle Funktionen
zuständig, die automatisch ablaufen – vom Herzschlag über die
unterschiedlichsten Drüsen bis zur Verdauung. Innerhalb des vegetativen
Nervensystems gibt es wiederum unterschiedliche Unterteilungen: Sympathisches
Nervensystem oder Sympathikus, Parasympathisches Nervensystem oder
Parasympathikus und das Enterische Nervensystem (ENS), gewissermaßen eine
wiederum voll-autonomische „Sondereinheit“ des Magen-Darm-Trakts. Ganz
allgemein ist der Sympathikus für leistungsfördernde, also ankurbelnde Impulse
zuständig, der Parasympathikus für Leistung mindernde, also ent-spannende
Signale. In einem optimal funktionierenden Nervensystem geht es somit um den
ständigen Ausgleich zwischen An- und Entspannung, zwischen Leistung und
Erholung.

Übrigens ist das vegetative Nervensystem trotz seiner
Autonomie von außen beeinflussbar. Allerdings nicht unmittelbar, wie dies beim
somatischen der Fall ist. Trotzdem sollen zum Beispiel Yoga, Hypnose, Autogenes
Training und andere Methoden zur Stressbewältigung bei längerer Durchführung
einen messbaren Effekt auf das vegetative Nervensystem haben. Forscher gehen
davon aus, dass auch alle weiteren Faktoren, die zu Stress bzw. umgekehrt
Entspannung beitragen, bis hin zum sozialen Umfeld, einen indirekten Einfluss
auf das vegetative Nervensystem ausüben. Diesen im Einzelnen zu messen und von
anderen Faktoren abzugrenzen, ist jedoch sehr schwierig.

operation.de – Operationen nach Körperregionen