Überblick Speicheldrüsentumor / Speicheldrüsenkrebs

Auszug: Die Operation Parotidektomie bzw. Submandibulektomie wird bei Vorliegen eines Speicheldrüsentumors durchgeführt. Der Speicheldrüsentumor ist ein gut- oder bösartiger Tumor, welcher meist innerhalb der großen Speicheldrüsen entsteht. Gutartige Tumore in der Speicheldrüse kommen wesentlich häufiger vor als bösartige. Durchführende Fachärzte dieser Operation sind im Allgemeinen Hals-Nasen-Ohrenärzte, aber auch Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen führen diesen Eingriff zum Teil durch. Der Patient wird für diese Operation stationär behandelt. Bezüglich der Ursachen, die für das Auftreten eines Speicheldrüsentumors verantwortlich sind, gibt es noch keine genauen Kenntnisse. Die OP dauert – falls es sich um einen unkomplizierten Tumor handelt – ungefähr eine Stunde.

Ausführliche Informationen zum Speicheldrüsentumor und zur dazugehörigen Operation sind auf den folgenden Seiten zu finden.

operation.de – Operationen nach Körperregionen