Die Operationen an den seitlichen Halsräumen werden meistens durch Fachärzte der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (HNO-Chirurgie) ausgeführt. Operationen an den Gefäßen können aber auch durch Fachärzte der Inneren Medizin – Teilgebiet Angiologie (Angiochirurgie) – erfolgen.

Operationen am vorderen und hinteren Halsraum werden
vom Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (HNO-Chirurgie) – bspw. bei
Metastasen von Krebszellen in Lymphknoten etc. – durchgeführt. Der
Facharzt für Innere Medizin (Angiologie / Angiochirurgie) kommt bei Operationen an den Halsschlagadern und großen Kopfvenen, bspw. bei Carotisstenose, zum Einsatz. Handelt es sich bspw. um eine Hautstraffung am Hals, sind Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie die richtigen Ansprechpartner.

operation.de – Operationen nach Körperregionen