Diastolisch – Medizinisches Glossar

Der diastolische Wert wird auch als „unterer Wert“ beim
Blutdruckmessen bezeichnet. Der „obere Wert“ ist dementsprechend der
systolische Wert. Der Name leitet sich aus dem Griechischen ab, wo er so viel
wie „Ausdehnung“ bedeutet. Als Diastole bezeichnet man die Phase, in der die
Kammer des Herzens entspannt und gefüllt wird.

Die Blutdruckmessung

Für die Ermittlung des Blutdrucks sind beide Werte von
Bedeutung. Allerdings können sowohl ein allgemein erhöhter Blutdruck als auch
ein zum Beispiel nur erhöhter unterer (also diastolischer) Wert spezifischen
Aufschluss über bestimmte, mögliche Erkrankungen geben.

Gemessen wird entweder mit einem Messgerät zu Hause oder
beim Arzt. Patienten mit Bluthochdruck sollten in jedem Fall ein gut
eingestelltes Gerät haben, mit dem sie ihre Werte regelmäßig kontrollieren.
Dies ist auch deshalb ratsam, weil der Blutdruck bei der Messung durch den Arzt
in Folge von Aufregung steigen kann („Weißkittel-Syndrom“). Grundsätzlich
sollte man sich sowohl mit der richtigen Armhaltung als auch mit dem jeweiligen
Gerät vertraut machen. Die Manschette darf weder zu eng noch zu weit sein, bei
entsprechend kleinerem bzw. größerem Armumfang sollte ein hierfür angepasstes
Modell gewählt werden. Auch Hausärzte müssen mitunter auf diesen Umstand
hingewiesen werden, weil sonst ein zu hoher oder zu niedriger Blutdruck
gemessen wird. Eine Alternative bieten ein Messgerät für das Handgelenk, wobei
hier die Gefahr von Messfehlern höher liegen kann.

Bedeutung des diastolischen Werts

Der diastolische Wert zeigt unter anderem an, bei welchem
Druck sich die Gefäße wieder entspannen. Ein erhöhter Wert kann somit unter
anderem auf eine Verengung der Blutgefäße hindeuten. Auch bestimmte
Nierenerkrankung gehen oft mit einem spezifisch erhöhten, auch diastolischen
Wert einher (zum Beispiel das Conn Syndrom). Bei Verdacht, also bei dauerhaft
erhöhtem diastolischem Wert bzw. auch bei allgemeinem Bluthochdruck sollten
entsprechend weitere Untersuchungen zur genauen Diagnose erfolgen.

operation.de – Operationen nach Körperregionen