Das Auge ist
eines der fünf Sinnesorgane des Menschen, das dem Sehen der Umwelt dient, indem Lichtstrahlen
gebündelt und Signale vom Sehnerv an das Gehirn weitergeleitet werden.

Das Auge
ist schützend in den Augenhöhlen eingebettet und umgeben von Nasenbein,
Jochbein, Stirnbein und Tränenbein. Es besitzt ein Abwehrmechanismus gegen das
Eintreten von Fremdkörpern, indem das Augenlid durch Reflex geschlossen wird. Tritt ein Staubkörnchen oder ein anderer Fremdkörper doch ein, dann wird durch
einen Selbstreinigungsmechanismus Tränenflüssigkeit produziert und der
Fremdkörper wieder hinausgespült.

Das Auge ist ein sehr empfindliches Organ und besonders mit zunehmenden Alter oft
Erkrankungen ausgesetzt. Zu den häufigsten Augenerkrankungen zählen der graue
Star, der grüne Star, Fehlsichtigkeiten und die verschiedenen Erkrankungen
der Netzhaut. Immer häufiger wird auch der Augenarzt aufgesucht, weil der
Patient unter einem „trockenen Auge“ leidet. Die Krankheit entsteht durch eine
Veränderung oder Verminderung der Tränenflüssigkeit. Das Auge kann so nicht
mehr optimal befeuchtet werden.

operation.de – Operationen nach Körperregionen