Akustikusneurinom – Symptome

Akustikusneurinome verursachen oft einen
einseitigen (dauerhaften oder vorübergehenden) Hörverlust. Sie können außerdem
einseitige Ohrgeräusche (Tinnitus) und Gleichgewichtsstörungen hervorrufen.
Kopfschmerzen, Störungen des Gesichtsnervens, Doppelbilder sowie Übelkeit,
Erbrechen, Ohrenschmerzen und Geschmacksstörungen sind seltenere Symptome. In
einer Reihe von Fällen werden gar keine Symptome beobachtet, es handelt sich hier
um einen Zufallsbefund bei Untersuchungen aus anderem Grund. Sehr große
Akustikusneurinome können durch Druck auf den Hirnstamm und Störungen des
Hirnwasserflusses schwere Ausfälle wie Lähmungen und Bewusstseinsstörungen bewirken.

operation.de – Operationen nach Körperregionen