Aneurysma Hirn – Symptome

Aneurysma Symptome: Mit dem Risiko von 1-2 % pro Jahr kann es zum Auftreten eines Lecks in der Aneurysmawand (Ruptur/Platzen) kommen. Die Folge ist eine Gehirnblutung, meistens im Gehirnwasserraum (Subarachnoidalblutung), weniger häufiger in das Gehirngewebe selbst (Intrazerebrale Blutung). 30 % der Betroffenen mit Hirnblutung versterben vor Eintreffen im Krankenhaus. Sehr selten werden Aneurysmen durch ihre Größe (Riesenaneurysma) auffällig, indem sie auf benachbarte Nerven oder Gehirnstrukturen Druck ausüben.

Beim Auftreten der Blutung beschreiben die Patienten, die ihr Bewusstsein nicht verloren haben, einen sog. Vernichtungskopfschmerz, wie sie ihn noch nie vorher erlebten. Bei den großen Aneurysmen mit direkter Druckwirkung auf die Gehirnnerven und das Gehirn selbst kann es zum Auftreten eines hängenden Augenlides, das Sehen von Doppelbildern oder einer Taubheit einer Körperhälfte kommen.

operation.de – Operationen nach Körperregionen