QUICKLINKS

Vor der Operation - Der richtige Arzt und Vorbereitungen

Das Arzt-Patienten-Gespräch und die Wahl des richtigen Operateurs: Einen erfahrenen Operateur erkennt man einerseits an den pro Jahr durchgeführten Operationen, andererseits an der Tatsache, dass eine Hypospadiekorrektur auch bei milden Formen immer ein anspruchsvoller Eingriff ist. Die genannten Operationsrisiken sollten angesprochen werden. Die Operation sollte mit Lupenbrille und Mikroinstrumenten durchgeführt werden.

Tests und Voruntersuchungen / Informationen für den behandelnden Arzt: Vor einer Operation sollten mögliche Vorerkrankungen und vorherige Operationen des Kindes bekannt sein. Zusätzlich sollte eine Ultraschalluntersuchung der Nieren durchgeführt werden, um begleitende Fehlbildungen auszuschließen. Weitere Bluttests sind nicht nötig, auch größere Blutverluste nicht zu erwarten.

Als Vorbereitung auf die Vorstellung beim Arzt sollten die Eltern zu Hause den Penis bei Versteifung beobachten mit der Frage, ob er gerade ist. Außerdem sollte der Harnstrahl in der Stärke und Richtung beobachtet werden.

Einzureichende Unterlagen: Die notwendigen Unterlagen, wie bspw. Operationseinwilligung, Narkoseeinwilligung, Aufklärungsbogen etc., werden bei Aufnahme im Krankenhaus mit dem Arzt besprochen bzw. unterschrieben.

Angstpatienten: Kinder, die große Angst vor dem Krankenhausaufenthalt haben, sollten mithilfe von Büchern und verfügbaren Operationsbroschüren, auf die Situation vorbereitet werden. Auf jeden Fall sollten die Eltern dem Kind erklären, dass es operiert wird und dass der Penis hinterher anders aussieht. 

Einnahme von Medikamenten: Nimmt der Patient bereits vor der Operation Medikamente, sollte mit dem Operateur beim Vorgespräch Rücksprache gehalten werden.

Hinweise vor der stationären Operation zur Hypospadie

Hinweis vor stationärer Operation (Krankenhausaufenthalt): Üblicherweise wird das Kind mit einer Begleitperson (Mutter oder Vater) einen Tag vor der Operation stationär aufgenommen. An diesem Tag finden die Operationsaufklärung und die Aufklärung über die Narkose durch die Narkoseärzte statt. Falls das Kind Blut verdünnende Medikamente einnimmt, müssen diese eine Woche vor der Operation abgesetzt werden. 4 Wochen vor der Operation wird der Penis des Kindes 2x tgl. mit einer Testosteronsalbe (Hormonsalbe) zur Verbesserung der Durchblutung vorbereitet, um die Komplikationsrate zu senken. Dabei handelt es sich um das natürliche männliche Hormon. Die Behandlung führt zu einer Größenzunahme des Penis, besseren Durchblutung und kann auch mit einer beginnenden Behaarung einhergehen. Alle Veränderungen bilden sich nach Absetzten der Behandlung wieder zurück. Der Krankenhausaufenthalt bewegt sich zwischen 5 und 12 Tagen, je nach Ausprägung der Hypospadie.

Artikelinformationen

Autoren:

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top