QUICKLINKS

Brustvergrößerung mit Implantaten

Die Brustvergrößerung mit speziellen Implantaten stellt einen der wohl bekanntesten Eingriffe innerhalb der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie dar. Mit dieser Operation können die weibliche Brust vergrößert sowie eventuelle Asymmetrien ausgeglichen werden. Zum Einsatz kommen dabei in der Regel Implantate aus Silikon. Natürlich abbaubare Materialien wie Kochsalzlösung oder Soja-Öl haben sich in der Praxis kaum bewährt.

Eine Brustvergrößerung kann in verschiedenen Situationen gewünscht sein. Zum einen entscheiden sich Patientinnen mit einem von Natur aus sehr kleinen, mitunter kaum ausgeprägten Busen für diese Operation. In diesem Fall wird meist eine nur leichte Vergrößerung um etwa ein oder zwei Körbchengrößen angestrebt, Ziel ist ein möglichst natürlich wirkendes Behandlungsergebnis. Darüber hinaus können aber auch angeborene Asymmetrien oder zum Beispiel durch die Stillzeit verkleinerte Brüste mit Hilfe einer Brust-OP ausgeglichen werden. Falls sinnvoll, kann der Eingriff gleichzeitig mit einer Straffung (Entfernung überschüssigen Hautgewebes) kombiniert werden. Und schließlich wünschen sich mitunter auch Frauen mit üppiger Oberweite eine zusätzliche Vergrößerung. Radikale Brustaugmentationen bis hin zu Cup-Größe DD oder gar H sind jedoch eher die Ausnahme. Einige Fachärzte entscheiden sich auch ganz bewusst gegen derartige Eingriffe.

Wichtiges rund um die Brustvergrößerung mit Implantaten

Die Brustvergrößerung, medizinisch auch als Mamma-Augmentation bezeichnet, stellt einen deutlichen Eingriff in den Organismus dar. Weil hierfür in der Regel ausschließlich ästhetische Gründe vorliegen, muss er aus eigener Tasche bezahlt werden. In seltenen Fällen, wenn die Krankenversicherung eine medizinische Indikation feststellt, werden die Kosten für die Brustvergrößerung übernommen.

Wie alle Operationen der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie, so sollten etwaige Risiken besonders gründlich durchdacht werden. Zu den möglichen Komplikationen nach dem Eingriff zählen unter anderem Infektionen, Wundheilungsstörungen, die Bildung einer Kapfelfibrose sowie dauerhafte Missempfindungen. Die Silikonimplantate hingegen sind heute deutlich sicherer – doch auch hier kommt es auf den Hersteller an, wie Skandale in der letzten Zeit gezeigt haben. Moderne Kissen aus vernetztem Silikon gelten als nahezu auslaufsicher. Diese werden zunächst passend zur Form der Brust ausgewählt und anschließend unter Vollnarkose unter den Brustmuskel in eine sogenannte Implantat-Tasche gesetzt. Dabei können vorhandene Asymmetrien durch Auswahl unterschiedlicher Implantatgrößen ausgeglichen werden.

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top