QUICKLINKS

Vor der Operation - Der richtige Arzt und Vorbereitungen

Das Arzt-Patienten-Gespräch und die Wahl des richtigen Operateurs: Die Transurethrale Resektion der Harnblase wird von vielen Urologen angeboten und gilt als Standardverfahren. Eine besondere Erfahrung in der Interpretation von zystoskopischen Befunden und eine zuverlässigen Resektion aller vorhandenen Harnblasentumoren ist von großer Bedeutung. Die Anzahl der im Jahr von einem Arzt durchgeführten Operation kann einen guten Anhalt über die Erfahrung des Arztes bei dieser Operationstechnik erbringen. 

Informationen für den behandelnden Arzt: Der Arzt muss die Begleiterkrankungen eines Patienten, seine aktuelle Medikation sowie die Vorgeschichte und Symptome kennen, um den Eingriff optimal vorbereiten zu können.

Tests und Voruntersuchungen: Voruntersuchungen im eigentlichen Sinne sind für die TUR-B nicht notwendig. Vor einer Operation sollte die Blutgerinnung im Labor überprüft werden. Auch sind je nach Alter des Patienten und möglichen Begleiterkrankungen die Durchführung eines EKGs bzw. einer Röntgenaufnahme der Lunge notwendig. Darüber wird in der Regel der Narkosearzt entscheiden.

Einnahme von Medikamenten: Üblicherweise werden fast alle Medikamente, die der Patient bereits aufgrund anderer Erkrankungen einnimmt, auch weiterhin eingenommen. Ausnahmen bilden Blutverdünnende Medikamente und einige Diabetesmedikamente. Medikamente sollten nur nach Rücksprache mit dem verordnenden Arzt (!) abgesetzt und ggf. durch andere ersetzt werden.

Hinweise vor der stationären Operation

Der Gesetzgeber fordert, dass vor elektiven (planbaren) Operationen der Patient mindestens einen Tag vor der Operation mündlich und schriftlich „aufgeklärt“ wird, d.h. die Operation und mögliche Risiken nochmals genau durchgesprochen werden. Die Dokumentation der Aufklärung muss vom Patienten und vom aufklärenden Arzt unterschrieben werden.

Weiterhin bespricht der Patient mit dem Anästhesisten die für die entsprechende Operation möglichen Narkoseformen (Spinalanästhesie, Vollnarkose etc.) und deren spezifische Vor- und Nachteile. Je nach Begleiterkrankungen des Patienten, des Ausmaßes des Tumorbefalls der Blase und der notwendigen Resektionstiefe zum Tumorabtrag beträgt der stationäre Aufenthalt in der Regel zwischen 2 und 4 Tagen.

Artikelinformationen

Autoren:

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top