QUICKLINKS

Lassen Sie sich von einem Operation.de-Arzt zur Volumentherapie beraten:

Unsere Fachärzte für plastische und ästhetische Chirurgie in Ihrer Nähe beraten Sie gerne zu Ihrer Wunschbehandlung. Senden Sie dazu einfach folgende Informationen an uns:

 

Unsere Ärzte sind ausgezeichnet!

Volumentherapie – Kosten, Definition und Fakten

Der Begriff Volumentherapie taucht in der Medizin in ganz verschiedenen Zusammenhängen auf. Im Bereich der Ästhetischen Medizin werden hierunter Methoden zur Behandlung von Falten sowie zur allgemeinen Verbesserung des Hautbildes zusammengefasst. So wird unter anderem die Unterspritzung mit Hyaluronsäure-Gel oder mit anderen Füllstoffen (Dermal Filler) auch als Volumentherapie bezeichnet. Ziel der Behandlung ist es, verloren gegangenes Volumen im Hautgewebe (zum Beispiel durch abgebautes Fett- und Bindegewebe) wieder aufzufüllen und somit zu einem pralleren, festeren Hautbild beizutragen. Je nach gewählter Methode kann das Ergebnis einige Monate bis hin zu etwa einem Jahr oder sogar dauerhaft anhalten. Welche Behandlungen und Füllstoffe im Einzelnen den besten Erfolg versprechen, besprechen Arzt und Patient/-in im persönlichen Gespräch. Einige der wichtigsten Eckdaten zur Volumentherapie von den zu erwartenden Kosten bis hin zum genauen Behandlungsablauf stellen wir hier im Überblick vor. Wichtig: Der Begriff Volumentherapie ist ein Sammelbegriff, daher können an dieser Stelle nur die wichtigsten bzw. bekanntesten Informationen zu den verschiedenen Methoden zusammengefasst werden.

Volumentherapie – Definition, Kosten und Fakten

Behandlungsname und Definition Volumentherapie, Anti-Falten-Behandlung, Hyaluron-Behandlung:

Unter dem Begriff Volumentherapie werden in der Ästhetischen Medizin verschiedene Behandlungen zusammengefasst, die allesamt eine Aufpolsterung von Falten sowie von eingefallenen und erschlafften Partien der Gesichtshaut zum Ziel haben. Sehr häufig wird hierzu heute Hyaluronsäure verwendet, die in natürlicher Weise auch im menschlichen Körper vorkommt und die unter verschiedenen Handelsnamen verwendet wird. Diese ersetzt gewissermaßen das verloren gegangene oder erschlaffte Gewebe und polstert die Haut somit von innen auf. Eine spezielle Aufbereitung in texturierter Form als Gel sorgt dafür, dass dieser natürliche Bestandteil nicht ganz so leicht wieder abgebaut werden kann. Außerdem kann die Unterspritzung auch mit Kollagen erfolgen, welches ebenfalls im Körper vorkommt. Trotzdem sind die Ergebnisse der Volumentherapie in der Regel nicht dauerhaft, müssen also für eine langfristige Veränderung wiederholt werden. Die Volumentherapie gilt als vergleichsweise sanfte Alternative zum operativen Facelifting und soll ein möglichst natürlich wirkendes Ergebnis bringen. Allerdings ist sie natürlich ebenfalls mit gewissen Risiken verbunden, die bei der Entscheidung für oder gegen die Behandlung einbezogen werden müssen.

Facharzt für die Behandlung: Die Volumentherapie wird von Fachärzten der Dermatologie, meist mit dem Schwerpunkt Ästhetische Dermatologie, oder von Plastischen und Ästhetischen Chirurgen angeboten. Darüber hinaus können auch andere Fachärzte den Eingriff anbieten, allerdings sollten Patientinnen und Patienten hier besonders genau auf dessen Qualifikation sowie Erfahrung achten. Routine und Expertise gewährleisten eine möglichst sichere Behandlung, diese sind aber nur bei entsprechender Spezialisierung gegeben. Die Dachverbände der jeweiligen Fachrichtungen geben Auskunft über Mitgliedsärzte und bieten zum Beispiel auch eine Online-Suche nach Wohnort bzw. PLZ.

Kosten der Volumentherapie / Anti-Falten-Behandlung: Die genauen Kosten hängen sowohl vom Behandlungsumfang als auch vom verwendeten Material ab. Eine durchschnittliche Behandlungssitzung mit Hyaluronsäure-Gel oder Kollagen wird mit etwa 250 bis 600 Euro veranschlagt. Dabei sind mitunter Auffrischungs- oder Folgebehandlungen notwendig.

Kostenübernahme durch die Krankenkassen: Die Volumentherapie erfüllt keinen medizinischen Zweck und wird von den Krankenkassen nicht übernommen. Sie muss somit von der Patientin bzw. vom Patienten selbst finanziert werden.

 

Artikelinformationen

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top