QUICKLINKS

Lassen Sie sich von einem Operation.de-Arzt zum Vampirlifting beraten:

Unsere Fachärzte für plastische und ästhetische Chirurgie in Ihrer Nähe beraten Sie gerne zu Ihrer Wunschbehandlung. Senden Sie dazu einfach folgende Informationen an uns:

 

Unsere Ärzte sind ausgezeichnet!

Vampir Lifting – Kosten, Definition und Fakten

Behandlungsname und Definition: Das „Vampir Lifting“ verdankt seinen Namen dem Umstand, dass hier eine geringe Menge Eigenblut entnommen, aufbereitet und anschließend injiziert wird. Fachlich korrekter wird die Behandlung auch als Plasma-Lifting oder PRP-Therapie (für: Platelet Rich Plasma) bezeichnet, andere Schreibweisen: Vampir-Lifting oder Vampir Lift. Im Englischen nennt man die Methode entsprechend „Vampire Facelift“, wobei dieser Name in den USA markenrechtlich durch Dr. Charles Runels geschützt ist und nur von entsprechend in seinem Institut ausgebildeten Fachärzten genutzt werden darf.

Hintergrundinformation: Die Haut verliert im Laufe der Zeit an Spannkraft. Die Zellerneuerung wird mit zunehmendem Alter langsamer, was sich sowohl am stützenden Bindegewebe als auch am äußeren Erscheinungsbild bemerkbar macht. Das Vampir Lifting soll hier auf natürliche Weise entgegenwirken: Durch die Injektion mit speziell angereichertem Blutplasma soll die Hauterneuerung angekurbelt und die Haut somit optisch verjüngt werden. Hierzu können verschiedene Verfahren genutzt werden, meist wird das entnommene und aufbereitete Blutplasma zum Beispiel mit Thrombin oder Calciumchlorid angereichert. Darüber hinaus kann auch die mehrfache Injektion stimulierend auf den Hautstoffwechsel wirken; einen ähnlichen Effekt beschreibt zum Beispiel die Mesotherapie.

Facharzt: Es gibt keine einheitliche Regelung, welcher Facharzt das Vampir Lifting durchführen darf. In der Regel wird die Behandlung von Fachärzten für Dermatologie mit dem Schwerpunkt Ästhetische Medizin oder von Plastischen und Ästhetischen Chirurgen angeboten.

Stationär/Ambulant: Die Behandlung kann problemlos ambulant durchgeführt werden. Ein stationärer Aufenthalt ist nicht notwendig.

Kosten der Behandlung und Kostenübernahme durch die Krankenversicherung: Die Kosten für das Vampir Lifting müssen vom Patienten bzw. von der Patientin vollständig selbst getragen werden. Für eine einzelne Behandlungssitzung sollte man je nach Klinik zwischen etwa 400 und 900 Euro aufwärts einplanen. Je nach Ausgangssituation können mehrere Sitzungen notwendig sein, bis der gewünschte Effekt erreicht ist. Einige Kliniken bieten günstigere Auffrischungs- und Folgebehandlungen an. 

 

Artikelinformationen

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top