QUICKLINKS

Risiken und Wirkungen der Allgemeinanästhesie / Vollnarkose

Natürlich hat jede Operation und somit auch jede Narkose als Eingriff in ein komplexes Vitalsystem Risiken. Das Risiko einer Vollnarkose hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Deshalb muss vor jeder geplanten Operation in Narkose ein sogenanntes Prämedikationsgespräch mit einer Anästhesistin bzw. einem Anästhesisten geführt werden.

Eine absolute Kontraindikation für eine Vollnarkose gibt es nicht, jedoch kann man sagen, dass man bei Patienten, die allergisch auf Schmerz- und Narkosemittel reagieren, eine Lokal- bzw. Regionalanästhesie bevorzugt wird. Gleiches gilt für Patienten, die trotz modernster Narkosemittel mit starker und lang anhaltender Übelkeit zu kämpfen haben.

Generell kann gesagt werden, dass es aufgrund der Kehlkopfmaske bzw. des Tubus zu vorübergehender Heiserkeit, Hals- oder Schluckbeschwerden kommen kann. Die Häufigkeit von Übelkeit und Erbrechen konnte durch die Verwendung von rein intravenösen und kurzwirksamen Narkotika stark reduziert werden.

Sehr selten kann es zu schwereren Komplikationen wie allergische Reaktionen mit Kreislaufproblemen (Blutdruckabfall) kommen. Bleibende Blutdruckschwankungen oder Herzrhythmusstörungen während oder nach der Narkose sind ebenfalls sehr selten.

Vereinzelt kann es zu Missempfindungen oder Bewegungseinschränkungen der Arme und/oder Beine kommen, die in sehr seltenen Fällen anhalten können.

Ernsthafte, rein Anästhesie-bedingte Zwischenfälle sind aufgrund der ständigen Anwesenheit eines Anästhesisten und der ausgereiften technischen Überwachung sehr unwahrscheinlich.

Narkosebedingte Todesfälle kommen lediglich mit einer Wahrscheinlichkeit von ca. 1:20.000 vor.

Die sehr gefürchteten Wachheitsphänomene während der Narkose sind aufgrund der kontinuierlichen Zufuhr von Anästhetika in Verbindung mit stetiger Überwachung durch das Anästhesiepersonal nicht ausgeschlossen, aber extrem selten. An einigen Kliniken besteht die Möglichkeit, als zusätzliche Sicherheit mithilfe der Ableitung von Hirnströmen (EEG), die Narkosetiefe zu überwachen.

Artikelinformationen

Autoren:

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top