QUICKLINKS

Nach der Operation (Nachsorge und Rehabilitation)

Ergebnis: Nach erfolgter Operation sollte im günstigsten Fall das gesamte Transplantat eingeheilt sein. Selten ist eine erneute Operation notwendig, wenn Teile der Spalthaut nicht angewachsen sind und somit weiterhin eine Wunde bestehen bleibt.

Kontrolltermine: Zunächst sollte eine engmaschige Kontrolle stattfinden, welche erst täglich, dann alle 2 Tage und nach ca. 10 Tagen auch 1mal wöchentlich stattfinden kann, je nach Heilungsverlauf. Danach sollten nach 6 Wochen, 3 Monaten und ½ Jahr abermals eine Kontrolle stattfinden, um Spätkomplikationen, wie z.B. Narbenwucherungen oder –kontrakturen zu erkennen und ggf. eine erneute erforderliche Operation zu planen.

Einschränkungen nach der Operation und Krankschreibung: Nach der Operation sollte eine Sonnenexposition für 6 Monate unbedingt vermieden werden. Bis zum kompletten Abheilen der Wunden sollte eine Schonung des Areals beachtet werden. Die Krankschreibung, Einschränkung im tgl. Leben und Sport richten sich nach der Fläche und Lokalisation der Operation.

Bei Verbrennungen z.B. im Knöchelbereich kann das Tragen von Schuhen im Verlauf unangenehm sein, die Spalthaut ist nicht so strapazierfähig wie gesunde Haut, es können kleinere Wunden entstehen. Ist eine Spalthauttransplantation gelenkübergreifend, kann es zu Einschränkungen in der Beugung oder Streckung in dem Gelenk kommen.

Schmerzen und Narben nach der Operation: Nach der OP treten vor allem kurzfristig Schmerzen an der Entnahmestelle auf. Diese ist wie eine oberflächliche Schürfwunde. Die Schmerzen sind jedoch tgl. abklingend. Nach Abheilung können durch Narbenzug Schmerzen auftreten, oder aber eine Wetterfühligkeit im Narbengebiet. Diese Beschwerden können unter Umständen ein Leben lang bestehen bleiben.

Direkt nach der Operation können Schmerzmittel indiziert sein. Die Narben können überempfindlich werden, jucken oder auch ziehen. Narben verändern sich bis zu 3 Jahre, so dass auch zu einem späteren Zeitpunkt Spätfolgen auftreten können. Nach Abheilung sollten die Patienten eine intensive Narbenpflege mit Massagen und Salben durchführen.

Nach Abheilung der Wunden kann es bis zu 3 Jahren dauern, bis die Narbe ihre unveränderliche Form, Farbe und Struktur erhält. Es kann unter umständen notwendig sein, entstandene Narbenstränge durch weitere Operationen zu lösen, oder aber eine Verbesserung des Narbenbildes durch z.B. Lasertherapie zu erreichen.

Medikamente nach der Operation: Gegebenenfalls kann eine Cortisoninjektion überschießende Narbenbildung verbessern. Ansonsten ist nur eine Narbenpflege mit Bepanthensalbe förderlich. 

Rehabilitation / Physiotherapie: Eine Anschlussheilbehandlung oder Rehabilitationsmaßnahme ist meistens nur bei Schwerstverbrannten indiziert.

Dauer der Abheilung: Je nach Operationsareal kann eine Ruhigstellung einer Extremität für einige Tage notwendig sein. Zusätzlich sind die Spalthautareale nach dem Krankenhausaufenthalt mit Wund- und Heilsalbe zu pflegen, um die Narben geschmeidig zu erhalten. Gegebenenfalls ist das Tragen einer Kompressionsware für 6 Monate Tag und Nacht sinnvoll, um eine überschießende Narbenbildung und Narbenkontrakturen zu vermeiden. Zusätzlich ist einer Sonnenexposition mittels Kleidung oder hohem Lichtschutzfaktor unbedingt entgegenzuwirken. Dies kann zu einer unschönen Pigmentverschiebung (hellere oder dunklere Haut) führen. In der Regel ist die Wunde nach ca. 10-14 Tagen bei kompletter Einheilung der Haut abgeheilt. Die Narben können sich allerdings noch bis zu 3 Jahre verändern. 

Hinweis für ein optimales Operationsergebnis: Ein Nichteinhalten der Nachbehandlungsempfehlungen kann zu einem schlechteren Narbenbild oder im Frühstadium zu einem Spalthautverlust führen.

Artikelinformationen

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top