QUICKLINKS

Radiusfraktur - Definition und Fakten

Operationsname, Definition: Palmare winkelstabile Plattenosteosynthese bei distaler Radiusfraktur / Es handelt sich hier um eine beugseitige Stabilisierung eines körperfernen Speichenbruches (auf Höhe des Handgelenkes) mit einer winkelstabilen Platte.

Die Operation wird bei Brüchen der Speiche auf Höhe des Handgelenkes angewandt.

Facharzt dieser Operation: Diese Operation kann von Handchirurgen, Unfallchirurgen oder Orthopäden durchgeführt werden.

Häufigkeit pro Jahr: Es handelt sich um den häufigsten Bruch am menschlichen Skelett. Ungefähr ein Viertel aller Knochenbrüche sind Radiusfrakturen. Dementsprechend wird die Operation mehrere tausend Mal pro Jahr durchgeführt.

Hintergrundinformationen / Herkunft und Entwicklung: Der typische Speichenbruch, wie er 1814 von Colles beschrieben wurde, unterliegt seit Jahren einem therapeutischen Wandel. Früher wurde der Speichenbruch konservativ im Gips behandelt. Auch die operative Versorgung mit Kirschner-Drähten gehört weitestgehend der Vergangenheit an, da durch dieses Verfahren in vielen Fällen der eigentliche Bruch nicht sicher gehalten werden kann. Es kann zu einer sekundären Dislokation kommen. Auch die anfänglich durchgeführten Plattenosteosynthesen ohne Winkelstabilität führten häufig zu sekundären Schraubenlockerungen und einem daraus resultierenden Korrekturverlust bzw. Abrutschen des Bruches.

Stationär / Ambulant: Gelegentlich kann es postoperativ zu Schmerzen und einer Schwellung des Handgelenkes kommen, weshalb der Eingriff in der Regel im Rahmen eines kurzstationären Aufenthaltes (2-3 Tage) durchgeführt wird. Dann kann mit entsprechender Schmerzmedikation und abschwellenden Maßnahmen durch das Pflegepersonal reagiert werden.

Kosten der Operation bzw. Kostenübernahme durch die Krankenkasse: In der Regel findet die Operation unter stationären Bedingungen statt. Die Abrechnung erfolgt nach einer festgelegten Fallpauschale. Die Kosten sind je nach Basisrate des jeweiligen Krankenhauses unterschiedlich.

Die Krankenkasse begleicht in der Regel die Kosten des Eingriffes. Bei einem Arbeitsunfall kommt in der Regel die entsprechende Berufsgenossenschaft für die Kosten auf.

Artikelinformationen

Autoren:

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top