QUICKLINKS

Vor der Operation Prothese oberes Sprunggelenk - Der richtige Arzt und Vorbereitungen

Das Arzt-Patienten-Gespräch und die Wahl des richtigen Operateurs: Der operierende Facharzt sollte Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sein. In Deutschland sind die Spezialisten für Fuß- und Sprunggelenk (also Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie) im DAF (der Deutschen Assoziation für Fuß- und Sprunggelenk) organisiert. Es gibt nur wenige orthopädische Abteilungen, die mehr als 30 Implantationen einer OSG TEP im Jahr vornehmen. Die Mitglieder der DAF können einen Spezialisten für OSG Endoprothesen empfehlen. Die Indikationsstellung und Aufklärung muss durch den Operateur selbst erfolgen. Hierbei werden die speziellen Risiken der individuellen Situation besprochen.

Gut ist, wenn der Arzt schon mehr als 5 Jahre Erfahrung mit dem Einbau von OSG Endoprothesen der neuen Generation hat und regelmäßig solche Eingriffe und andere komplexe Eingriffe an Fuß- und Sprunggelenk vornimmt.

Informationen für den behandelnden Arzt / Tests und Voruntersuchungen: Diabetes und Gefäßerkrankungen müssen abgeklärt werden, da Wundheilungsstörungen bei dieser Gruppe häufig sind. Die üblichen Labortests sind ebenso angezeigt wie eine Abklärung der Gefäßsituation. Eine Eigenblutspende ist nicht notwendig. Die Operation wird in Blutleere vorgenommen und es blutet in der Regel sehr wenig. Vor der Operation wird die OP- und Narkoseeinwilligung ausgefüllt.

Einnahme von Medikamenten: ASS und andere Gerinnungshemmer oder Marcumar und Plavics müssen in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt bzw. dem Hausarzt abgesetzt werden. Ansonsten nimmt der Patient seine Medikamente wie gewohnt weiter.

Hinweise vor der Operation Prothese oberes Sprunggelenk

Hinweis vor stationärer Operation: Die OSG Endoprothesen werden in Deutschland immer stationär vorgenommen, mit einer Aufenthaltsdauer von etwa 1 – 2 Wochen. Eine stationäre Rehabilitation von 3-4 Wochen kann angeschlossen werden.

Nach der Operation sollte die Versorgung des Patienten sichergestellt sein. Alleinstehende müssen häusliche Pflege organisieren.

Raucher haben eine erhöhte Komplikationsrate, deshalb sollte das Rauchen unbedingt vor der Operation abgewöhnt werden. Es gibt Ärzte, die Raucher an Fuß- und Sprunggelenk nicht operieren, weil die Wundheilungsstörungen und verzögerte Knochenheilung  zu 30 % auftreten. Wundheilungsstörungen können die Deckung mit einem muskulo-cutanen Lappen durch einen plastischen Chirurgen erfordern.

Angstpatienten: Der Patient sollte mit seinem behandelnden Arzt über diese Ängste sprechen. Die Anästhesisten haben Medikamente, die diese Angst vor der Operation mildern.

Artikelinformationen

Autor:

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top