QUICKLINKS

Phimose bei Kindern - Definition und Fakten

Operationsname, Definition: Die Phimose bei Kindern bezeichnet eine Verengung der Vorhautöffnung beim Buben, die bewirkt, dass die Vorhaut nicht hinter die Eichel zurück gezogen werden kann. Von einer physiologischen Phimose bei Kindern spricht man in den ersten Lebensjahren, wenn die Vorhaut aufgrund ihrer Entwicklung durch Verklebungen mit der Eichel nicht oder nur partiell zurückgeschoben werden kann. Die Vorhaut ist dabei aber elastisch und narbenfrei. Dies ist kein krankhafter und damit nicht therapiebedürftiger Befund. Eine spontane Lösung und Öffnung des Vorhautringes findet bei 95% der Buben erst nach der Geburt statt. Dies sollte jedoch bis zum 6. Lebensjahr abgeschlossen sein. Auch über die Gefahr einer Paraphimose bei sehr enger Vorhaut ist hinzuweisen (siehe unten).

Ist die Verengung jedoch narbig bedingt und/oder treten Entzündungen oder Miktionsbeschwerden auf, so muss – unabhängig vom Alter – eine Beschneidung (=Zirkumzision) durchgeführt werden.

Wird der verengte Vorhautring hinter die Eichel gezogen und kann dann nicht mehr vorgeschoben werden, spricht man von einer Paraphimose. Dieser Zustand ist sehr schmerzhaft und stellt einen absoluten Notfall dar, denn er verringert die Durchblutung der Eichel und vor allem den venösen Rückfluss, was bis zum Absterben der Eichel führen kann. Nur eine Notfalloperation kann dies verhindern.

Hintergrundinformationen / Herkunft und Entwicklung: Die Beschneidung wird schon seit Jahrtausenden durchgeführt. Ursprünglich begann man damit in Wüstengebieten, wo aufgrund der mangelnden Hygiene und der Wasserknappheit oft Entzündungen der Vorhaut zu Problemen geführt haben. Durch die Beschneidung traten keine Entzündungen mehr auf. Dies führte in diesen Bevölkerungsgruppen zur rituellen Beschneidung der Buben. Davon zu unterscheiden ist die medizinisch indizierte, d.h. aufgrund einer krankhaft verengten Vorhaut, notwendige Beschneidung.

Phimose bei Kindern - Facharzt dieser Operation: Die Operation wird von Kinderchirurgen durchgeführt. Auch auf Kinder spezialisierte Urologen führen diese OP durch - wichtig ist in diesem Fall die Spezialisierung auf Kinder, da bspw. ein Kinderaufwachraum oder ein Kinderanästhesist existieren muss.

Häufigkeit pro Jahr: Etwa 2-4 % aller Jungen müssen im Laufe ihres Lebens aus medizinischen Gründen beschnitten werden. Davon abzugrenzen sind die rituellen Beschneidungen, die in Deutschland abhängig von der Bevölkerungsstruktur der einzelnen Regionen unterschiedlich häufig sind.

Phimose bei Kindern - Stationär / Ambulant: Die Operation wird in der Regel ambulant durchgeführt.

Kosten der Operation und Kostenübernahme durch die Krankenkasse: Ist die Beschneidung medizinisch begründet, werden die Kosten für die Operation von der Krankenkasse übernommen.

Artikelinformationen

Autoren:

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top