QUICKLINKS

Nierentumor - Nach der Operation (Nachsorge und Rehabilitation)

Ergebnis: Nach der Operation sollte der Nierentumor entfernt und die Histologie bekannt sein. Alle weiteren Operationsergebnisse sind stadien- und operationsabhängig, so dass diese vor der Operation mit dem Arzt abgestimmt und danach erläutert werden sollten.

Kontrolltermine: Sieben bis zehn Tage nach der Entlassung sollte man sich wieder beim einweisenden Urologen vorstellen. Hier erfolgen eine körperliche Untersuchung, eine Blutabnahme, eine Urinkontrolle, sowie eine Ultraschalluntersuchung und Beurteilung der Wunde. Die Nachsorgetermine finden dann in den ersten zwei Jahren je nach Tumorstadium alle drei bis sechs Monate statt, danach sechs- bis 12monatlich. Es gibt keine einheitlichen Empfehlungen hierzu, jedoch empfehlen wir, die Nachsorge für den Rest des Lebens durchzuführen.

Einschränkungen nach der Operation: Ca. acht bis zehn Tage nach der Operation werden die Patienten entlassen. Die körperliche Schonung sollte drei Wochen betragen. In dieser Zeit kein Sport, kein Spazierengehen. Leichtes Wandern ist je nach Schmerzsituation durchaus möglich. Duschen ist ab dem zweiten Tag nach der Operation erlaubt, Baden oder Sauna nach vier Wochen. Drei Wochen nach der Operation kann man mit leichtem Sport beginnen. Fahrradfahren ist für sechs bis acht Wochen zu vermeiden.

Schmerzen und Narben nach der Operation: Wundschmerzen in den ersten Tagen sind möglich, können aber i.d.R. durch die Gabe von Medikamenten zur Schmerzstillung sehr gut kontrolliert werden. In den ersten Wochen nach der Operation kann es immer wieder zu Missempfindungen oder Schmerzen an der Operationsnarbe kommen, die aber durch einfache Medikamentengabe kontrollierbar sind.

Medikamente nach der Operation: Normalerweise nimmt man keine besonderen Medikamente, außer denen, die man eventuell schon vor der Operation wegen anderer Erkrankungen eingenommen hat, ein.

Rehabilitation / Physiotherapie: Je nach OP ist eine stationäre, teilstationäre oder ambulante Rehabilitation anzuraten. Die Gesundung nach einer Nierenoperation geschieht schneller unter professioneller Anleitung. Dies ist stationär oder ambulant möglich und wird von den Kostenträgern übernommen. Bevorzugt der Betroffene eine stationäre Rehabilitation, so muss diese noch im Rahmen des stationären Aufenthaltes zur Operation organisiert werden. Die Reha-Maßnahmen beginnen einige Tage nach der Entlassung und erstrecken sich in der Regel über drei Wochen. Alternativ ist auch die Betreuung einer physiotherapeutisch geschulten Praxis, die ggf. eine psychoonkologische Betreuung mit organisiert.

Dauer der Abheilung: Normalerweise hat man spätestens nach drei Monaten seine volle Gesundheit wiedererlangt.

Krankschreibung: Krankgeschrieben wird der Patient für drei bis zwölf Wochen, je nach Verlauf und individueller Krankheitsverarbeitung.

Hinweis für ein optimales Operationsergebnis: Eine Rehabilitation ist nicht zwingend notwendig, führt aber meist zu einer schnelleren Genesung. Obwohl es keine international anerkannten Richtlinien zur Nachsorge gibt, sollte eine regelmäßige Kontrolle der Nierenfunktion erfolgen. Zudem sollte eine stadienabhängige Nachsorge je nach Tumorart erfolgen. Einzelheiten sind mit dem Operateur bzw. einem Nierentumorzentrum nach Erhalt der Histologie abzusprechen.

Artikelinformationen

Autoren:

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top