QUICKLINKS

Lassen Sie sich von einem ModernBeauty-Arzt zur Nasenkorrektur beraten:

Unsere Fachärzte für plastische und ästhetische Chirurgie in Ihrer Nähe beraten Sie gerne zu Ihrer Wunschbehandlung. Senden Sie dazu einfach folgende Informationen an uns:

 

Unsere Ärzte sind ausgezeichnet!

Äussere Nasenform (u.a. Höckernasen, Langnasen) - Ursachen und Symptome

NasenkorrekturBeispiele für die äussere Nasenform: Große Nase / Höckernasen / Langnasen / Schiefnasen / Sattelnasen / Kurznasen / operiert aussehende Nasen ...

Ursachen und Symptome: Formstörungen der Nase können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Sie können vererbt und angeboren oder durch Unfälle oder Erkrankungen erworben sein. Eine unschöne oder nicht zum übrigen Gesicht passende Nase stellt oft eine erhebliche psychische Belastung für die Betroffenen dar.

Nicht wenige Störungen der äußeren Nasenform gehen auch mit einer Nasenatmungsbehinderung einher. Diese kann einseitig oder beidseitig sein.

Höckernasen – Langnasen – Schiefnasen – Sattelnasen – Kurznasen – operiert aussehende Nasen: Die Vielfalt unterschiedlicher Nasenformen ist sehr groß. Durch ihre zentrale und im wahrsten Wortsinne herausragende Position mitten in unserem Gesicht, stellt die Form der Nase ein sehr charakteristisches Merkmal dar.

Demzufolge ist es sehr verständlich, dass Menschen, die mit ihrer Nasenform unzufrieden sind, den Wunsch nach einer operativen Nasenkorrektur haben. Höckernasen, Langnasen, Höcker-Langnasen, kurze Nasen, breite Nasen, schmale Nasen, Schiefnasen, Sattelnasen, große Nasen, kleine Nasen, operiert aussehende Nasen – sie alle können psychisch sehr belastend sein. Oft genug sind auffällige Nasenformen Anlass für Hänseleien oder Vorurteile, oder lassen ein ansonsten harmonisch und hübsch proportioniertes Gesicht verändert aussehen. Manche Nasenformen können auch mit funktionellen Beeinträchtigungen einhergehen (z.B. schmale Spannungsnasen, tief hängende Nasenspitzen, Altersnasen, Sattelnasen etc.).

 

Große Nase, Sattelnase, Höckernase, Langnase & Co. - Diagnose

Diagnose und Differenzialdiagnose: Art und Ursachen der Form- und Funktionsstörungen müssen zunächst von einem dafür qualifizierten Facharzt diagnostiziert werden. Zum Untersuchungs- und Beratungsgespräch gehört in jedem Falle die Untersuchung der inneren Nase (mit Stirnlampe und Nasenspekulum ggf. Endoskopie) sowie eine Fotodokumentation der äußeren Nase und des Gesichts aus verschiedenen standardisierten Perspektiven.

Einigen Formstörungen der Nase liegen Erkrankungen zugrunde. In solchen Fällen muss zunächst die Grunderkrankung abgeklärt und ggf. behandelt werden. Andere sind maßgeblich durch Geschlecht, Alter, genetische und ethnische Faktoren mitbestimmt.

Vor einer Behandlung sollten in jedem Falle eine Analyse der Gesichts- und Nasenproportionen und eine detaillierte OP-Planung erfolgen. Zur Ästhetik der Nase und des Gesichts gibt es zahlreiche Untersuchungen aus Kunst und Wissenschaft. Somit liegen ausgiebige Daten zu den durchschnittlichen oder als "ideal" erachteten Proportionen, Längen- und Winkelmaßen vor, auf die sich der Arzt bei der Gesichtsanalyse stützen kann. Doch sollte man sich stets bewusst sein, dass es keinen allgemein gültigen Maßstab für Schönheit gibt. Sowohl die tägliche Erfahrung, als auch wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass reale Nasen und Gesichter, die wir als "schön" oder "wohlgeformt" empfinden, zum Teil ganz erheblich von angeblichen Idealmaßen oder der perfekten Symmetrie abweichen. Deshalb benötigt ein Nasenoperateur neben seiner umfassenden Ausbildung, Erfahrung und seinem Können vor allem auch ein ausgeprägtes ästhetisches Feingefühl.

Außerdem spielt neben der ästhetischen Wunschvorstellung der individuelle Ausgangsbefund eine ganz erhebliche Rolle. Neben der Nasenform und Größe haben v.a. die Beschaffenheit des Nasengewebes, die Stabilität des Nasenknorpels oder die Elastizität der Nasenhaut ganz entscheidenden Einfluss auf das, was im Einzelfalle chirurgisch machbar ist. OP-Planungen anhand von Fotos ohne persönliche Untersuchung sind zwangsläufig unvollständig oder fehlerhaft und deshalb nicht sinnvoll.

Letztendlich muss die angestrebte Veränderung individuell im ausführlichen persönlichen Gespräch entwickelt werden. Die Wünsche und Vorstellungen des Patienten müssen dabei vor dem Hintergrund der chirurgischen Machbarkeit und der Risiken betrachtet werden. Der Erfolg der Behandlung ist von den Fähigkeiten und dem ästhetischen Empfinden des Operateurs ebenso abhängig, wie von der realistischen Erwartung des Patienten und einem vertrauensvollen Arzt-Patienten-Verhältnis.

"Die perfekte Nase" gibt es nicht, und sie ist auch durch keine noch so augeklügelte Operation erreichbar. Eine Nasenkorrektur ist eine verbessernde Operation, d.h. sie soll und kann die Ausgangssituation verbessern, ein perfektes Ergebnis liefern kann sie nicht. Das ist ein wichtiger Unterschied, den es zu beachten gilt, wenn es um die Entscheidung für eine Nasenoperation geht.

Hinweise zur Nasenkorrektur

Was Sie als Patient beachten sollten: Für die Planung einer Nasenkorrektur ist die Vorgeschichte wichtig! Gab es Unfälle, Nasenbeinbrüche oder Voroperationen der Nase? Gibt es Fotos, die die Nase davor, also in ihrer ursprünglichen Form zeigen? Wenn ja, sollten diese unbedingt zum Beratungsgespräch mitgenommen werden. OP-Berichte oder Arztbriefe sowie eine Liste der Erkrankungen und regelmäßigen Medikamenteneinnahmen sind ebenfalls hilfreich.

Artikelinformationen

Zur Website des Autors:

http://www.dr-axel-arlt.de/

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top