QUICKLINKS

Nekrektomie und Spalthauttransplantation bei Verbrennungen - Fakten

Operationsname, Definition: Tangentiale bzw. epifasziale Nekrektomie und Spalthauttransplantation bei Verbrennungen / Die Nekrektomie von verbrannten Arealen der Haut ist erforderlich, wenn eine thermische Einwirkung die Haut insoweit schädigt, dass diese ihre Funktion und ihr Heilungspotential nicht mehr aufrecht erhalten kann.

Facharzt dieser Operation: Facharzt für plastische Chirurgie / Schwerstverbranntenzentrum

Häufigkeit pro Jahr: Diese Operationen werden fast täglich im kleineren oder auch größerem Ausmaß in Schwerstverbranntenzentren durchgeführt. Vor allem in den Sommermonaten (Grillsaison) häufen sich die Verbrennungsopfer. In einigen Zentren werden ca. 120-150 Verbrennungen/Jahr behandelt.

Herkunft und Entwicklung: Diese Operation ist eine OP, die nach standardisierten Kautelen durchgeführt wird. In Verbrennungszentren herrschen genügend Erfahrungswerte vor, da diese OP mit Modifikationen seit über 100 Jahren durchgeführt wird. Als Standard – OP werden diese Operationen seit den 70ger Jahren durchgeführt.

Hintergrundinformationen: Bei dieser Operation wird, je nach Verbrennungstiefe, eine tangentiale (oberflächliche) bei 2b-gradigen Verbrennungen, epifasziale (bis in das Subcutangewebe) oder noch tiefer reichende Entfernung des abgestorbenen Gewebes vorgenommen (bei 3gradigen Verbrennungen), um einen gesunden Wundgrund zu erreichen. Dies ist notwendig, um die Wunden im Anschluss mit meist Spalthaut, die von einem gesunden Areal entnommen wird, zu decken.

Ist das Gewebe so stark geschädigt, dass Sehnen oder sogar Knochen freiliegen, ist eine Deckung durch eine Lappenplastik, die lokale geschwenkt oder frei transplantiert wird, erforderlich. Im schlimmsten Fall kann die Entfernung des erkrankten Gewebes in einer Amputation resultieren.

Die Verbrennung wird in 4 Verbrennungsgrade (-tiefen) eingeteilt:

  • Grad I: Rötung und leichte Schwellungen der Haut, Schmerzen, oberflächliche Hautschichten betroffen, vollständig reversibel
  • Grad II: Blasenbildung, starke Schmerzen (a: Tiefe Hautschichten noch intakt, narbenlose Heilung / b: Auch die tiefen Hautschichten sind mitbetroffen, Abheilung mit Narbenbildung)
  • Grad III: Lederartige Hautbeschaffenheit, keine Schmerzen, da die Nervenenden zerstört sind. Vollständige Zerstörung der Haut bis in das Unterhautgewebe, irreversible Schädigung
  • Grad IV: Verkohlung, keine Schmerzen, alle Hautschichten und darunterliegende Gewebe, wie z. B. Muskeln oder Knochen sind betroffen, irreversible Schädigung

Stationär / Ambulant: Diese Operationen sollten in einem Zentrum für Verbrennungsmedizin durchgeführt werden. In einem solchen Zentrum werden diese Operationen täglich durchgeführt. Dazu muss der Patient stationär aufgenommen werden.

Kosten der Operation und Kostenübernahme durch die Krankenkasse: Die Kosten der OP werden von der Krankenkasse getragen. Die Kosten sind abhängig von der verbannten Körperoberfläche und der Tiefe der Verbrennungen, sowie auch durch Verbrennungen verursachten Zusatzverletzungen (z.B. Inhalationstrauma, Augen- Beteiligung etc.).

Artikelinformationen

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top