QUICKLINKS

Nach der Operation (Nachsorge und Rehabilitation)

Ergebnis: Optimalerweise ist das Makulaforamen nach der Operation geschlossen. Wie gut diese Heilung erfolgt, ist ganz wesentlich von der Ausgangssituation abhängig. Die Sehkraft ist unmittelbar nach der Operation sehr schlecht, da durch die im Auge befindliche Gasfüllung nicht hindurchgesehen werden kann. Wenn dann das Gas allmählich abgebaut wird und durch das eigene Augenwasser ersetzt wird, kommt die Sehkraft wieder. Auch bei geschlossenem Makulaforamen benötigen die Sinneszellen Zeit, sich wieder neu zu ordnen und zu organisieren, weshalb der Anstieg der Sehkraft nach erfolgreicher Makulaforamen-Operation langsam verläuft. Es ist wichtig, dass der Patient dies weiß und entsprechende Geduld für diesen Heilungsprozess aufbringt.

Kontrolltermine: Nach der Operation wird der Patient in der Regel von seinem Augenarzt betreut.
Innerhalb von wenigen Tagen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus sollte der erste Kontrolltermin stattfinden.

Einschränkungen nach der Operation: Nach der Operation ist das operierte Auge aufgrund der im Auge befindlichen Gasfüllung nicht in der Lage gut zu sehen. Sofern das Partnerauge ebenfalls schlecht sieht, ist der Patient in dieser Phase auf fremde Hilfe angewiesen, was bei der Planung der Operation berücksichtig werden sollte.

Schmerzen nach der Operation: In der Regel kommt es nach der Operation zu keinen stärkeren Schmerzen.

Medikamente nach der Operation: Nach der Operation ist die Verwendung von Augentropfen und/oder Augensalbe erforderlich. Der Zeitraum hierfür ist von dem individuellen Befund abhängig.

Rehabilitation / Physiotherapie: Nach der Makulaforamen-Operation ist keine Rehabilitationsmaßnahme erforderlich.

Dauer der Abheilung: Wenn die Gasblase im Auge sich wieder aufgelöst hat, kann der Patient wieder sehen. Der Seheindruck kann durchaus noch unscharf sein. Nachdem das Makulaforamen geheilt ist, kann es noch Wochen bis Monate dauern, bis die endgültige Sehschärfe auf dem Auge erreicht ist. Die Heilungszeit nach einer Netzhautoperation kann generell lang sein.

Nachdem die Phase der postoperativen Lagerung vorbei ist, kann ein geregeltes Leben wieder erfolgen. Die Gasblase im Auge wird aber als störend empfunden.

Krankschreibung: Die Krankschreibung nach Makulaforamen-Operation richtet sich u.a. nach der Gasfüllung im Auge. Erst wenn das Gas wieder resorbiert ist, kommt die Sehkraft zurück. Die Krankschreibung kann manchmal mehrere Wochen betragen (ca. 3 Wochen).

Hinweis für ein optimales Operationsergebnis: Wenn die von Ihrem behandelnden Augenarzt empfohlene postoperative Lagerung nicht eingehalten wird, kann es sein, dass sich das Makulaforamen nicht schließt.

Artikelinformationen

Autor:

operation.de - Operationen nach Körperregionen

Operationen der Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopäden und Unfallchirurgen beschäftigen sich u.a. mit Bänderrissen und Arthrosen in den Gelenken. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen zu den Krankheitsbildern der Orthopädie - zusätzlich stellen sich Ärzte und Kliniken vor.

» mehr

Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie / Schönheitsoperationen

Die plastische Chirurgie hat funktionelle oder kosmetische Gründe. Unterschieden wird zwischen Ästhetischer Chirurgie / Schönheitsoperationen, Rekonstruktiver-, Verbrennungs- sowie Handchirurgie. Finden Sie auf operation.de Fachärzte und Kliniken dieses Fachgebietes.   » mehr

Operationen der Neurochirurgie

Die Neurochirurgie als eigenes Fachgebiet beschäftigt sich mit dem zentralen und peripheren Nervensystem. Patienten finden auf operation.de neben Informationen zu diesem Thema auch Fachärzte und Kliniken der Neurochirurgie.

» mehr

Operationen der Urologie

Urologen behandeln Krankheiten an Niere, Harnblase, Harnleiter, Harnröhre, Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Samenbläßchen, Penis und Prostata. operation.de informiert über Krankheiten der Urologie und nennt Fachärzte / Kliniken.

» mehr

Operationen der Augenchirurgie / Augenheilkunde

Weltweit ist ein augenchirurgischer Eingriff die am häufigsten durchgeführte Operation: die Operation des Katarakts, auch Grauer Star genannt. operation.de informiert über verschiedene Eingriffe der Augenchirurgie, wie bspw. zum Thema Makulaforamen.

» mehr

Operationen der MKG-Chirurgie

MKG steht für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. operation.de informiert Patienten über die Eingriffe der MKG-Chirurgie. Gleichzeitig haben Patienten die Möglichkeit, nach passenden MKG-Chirurgen oder Kliniken zu suchen.

» mehr

Operationen der HNO - Chirurgie (Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde)

HNO - Chirurgen behandeln Ohren, Kehlkopf, Rachen und Mundhöhle, die oberen Luftwege, die Speiseröhre und die unteren Luftwege. HNO-Kliniken und Fachärzte werden auf operation.de vorgestellt, ebenso wie verschiedene Krankheiten und Operationen.

» mehr

Operationen der Allgemeinen Chirurgie

Die 8 Teilgebiete der Chirurgie sind Allgemeine Chirurgie, Herz-
chirurgie, Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie.

» mehr

Operationen der Gynäkologie und Frauenheilkunde

Häufig durchgeführte Operationen und Eingriffe der Gynäkologie sind bspw. die Entfernung von Eierstockzysten oder die Entfernung der Gebärmutter. Auf operation.de erhalten Patienten Informationen dazu ... Frauenärzte und Frauenkliniken stellen sich vor.

» mehr

Operationen der Kinderchirurgie

Bekannte und häufige Operationen innerhalb der Kinderchirurgie sind u.a. Leistenbruch-OPs, Blinddarmentfernunen oder Operationen an der Vorhaut (bspw. Vorhautverengung / Phimose). Eltern finden auf operation.de Kinderchirurgen und kinderchirurgische Kliniken.

» mehr

Operationen der Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie

Auf operation.de erhalten Patienten hilfreiche Informationen zu Operationen der Herzchirurgie, der Thoraxchirurgie und der Gefäßchirurgie. Auch können entsprechende Kliniken und Fachärzte gesucht bzw. kontaktiert werden.

» mehr

Operationen der Viszeralchirurgie

Als Viszeralchirurgie (Bauchchirurgie) bezeichnet man Operationen an den Organen im Bauch (Speiseröhre, Magen, Dünndarm, Dickdarm, Enddarm, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Schilddrüse, Nebenschilddrüse). Auch Leistenbrüche gehören zur Viszeralchirurgie.

» mehr

  • Navigation
<
>
jump to top