Belastungsinkontinenz Männer – Alternativen, Heilungschancen und Risiken

Einlage
einer Remeex®-Schlinge bei männlicher Inkontinenz – Alternativen und Heilungschancen

Grund und Ziel der Operation: Die
Wiedererlangung der Kontinenz ist das Ziel dieser Operation.

Alternativen
zu dieser Operation:
Bei nur gering
ausgeprägter Belastungsinkontinenz sollten zunächst konservative Maßnahmen
erfolgen. Neben Beckenbodentraining und Elektrostimulation sind heute auch
Medikamente verfügbar, welche die Schließmuskelfunktion verbessern können.

Nach Ablauf eines Jahres nach der Operation ist

Belastungsinkontinenz Männer – Alternativen, Heilungschancen und Risiken2020-12-02T08:43:23+01:00

Einlage einer Remeex-Schlinge – vor der Operation

Vor der Operation – Der richtige Arzt und Vorbereitungen

Wahl des
richtigen Operateurs:
Die Einlage
einer Remeex®-Schlinge ist deutlich komplexer als die Einlage einer nicht
justierbaren Schlinge. Die Operation bedarf daher einer großen Erfahrung
seitens des Operateurs.

Die Anzahl der im Jahr von einem Arzt durchgeführten
Operationen kann einen guten Anhalt über die Erfahrung des Arztes bei dieser

Einlage einer Remeex-Schlinge – vor der Operation2020-12-02T08:20:29+01:00

Überblick Belastungsinkontinenz Frau – Einlage eines Vaginalbandes TVT / TOT

Belastungsinkontinenz bei Frauen / OP-Techniken TVT und TOT – Überblick

Auszug: Die Belastungsinkontinenz der Frau kann operativ durch die Einlage
eines spannungsfreien Vaginalbandes (TVT/TOT) behandelt werden. Das Vaginalband ist ein Kunststoffband, das unter der mittleren Harnröhre eingebracht wird. An Harninkontinenz leiden ca. 20 bis 50
Prozent aller Frauen. Es sind unterschiedlichste Gründe dafür verantwortlich und sie kann unabhängig vom Lebensalter

Überblick Belastungsinkontinenz Frau – Einlage eines Vaginalbandes TVT / TOT2020-12-02T08:41:03+01:00

Belastingsinkontinenz / Inkontinenz bei Frauen – Definition und Fakten

Inkontinenz / Belastungsharninkontinenz bei Frauen – Fakten zu den OP-Verfahren TVT und TOT

Operationsname, Definition: Einlage eines spannungsfreien Vaginalbandes in Höhe
der mittleren Harnröhre (TVT/TOT) / Es handelt sich um ein Kunststoff
(Polypropylene) Band, welches von vaginal her unter die mittlere Harnröhre
eingebracht wird zur Behandlung der Belastungsharninkontinenz der Frau.

Allgemeine
Informationen zur Belastungsharninkontinenz der Frau:
20-50 % aller Frauen leiden

Belastingsinkontinenz / Inkontinenz bei Frauen – Definition und Fakten2020-12-02T08:47:42+01:00

Belastungsinkontinenz und Inkontinenz Frauen – Ursachen, Symptome und Diagnose

Inkontinenz / Belastungsinkontinenz bei Frauen – Diagnose und Differenzialdiagnose

Diagnose: Die Befragung des Patienten kann
bereits erste Hinweise geben.

Prinzipiell sollte eine komplette
Diagnostik zur Diagnosesicherung durchgeführt werden. Die weitere Diagnostik
umfasst – neben Fragebögen und einem standardisierten Vorlagen-Test – eine sog.
Blasendruckmessung mit Harnröhrendruckprofil und ggfs. zusätzlichem
Eiswassertest zum Ausschluss eines reflexiven Blasenmuskels, eine Harnblasenspiegelung,
eine Spekulum-Untersuchung, einem Q-Tip-Test, eine

Belastungsinkontinenz und Inkontinenz Frauen – Ursachen, Symptome und Diagnose2020-12-02T09:10:28+01:00

Belastungsinkontinenz Frauen – Alternativen, Heilungschancen und Risiken

OP-Verfahren TVT / TOT: Einlage
eines Vaginalbandes bei weiblicher Inkontinenz – Risiken

Risiken der
Operation:
Folgende spezifische
Risiken dieser Operation sind zu erwähnen.

  • Postoperativer Harnverhalt
    (d.h. Blase kann nicht entleert werden, trotz starken Harndrangs)
  • Intraoperative Verletzung
    der Blase, der Harnröhre oder der Nachbarstrukturen
  • Wundinfektion
  • Erosion / Durchwanderung
Belastungsinkontinenz Frauen – Alternativen, Heilungschancen und Risiken2020-12-02T08:52:01+01:00

Einlage eines Vaginalbandes – vor der Operation

Vor der Operation – Der richtige Arzt und Vorbereitungen

Wahl des
richtigen Operateurs:
Der operierende
Facharzt sollte nicht nur die Operationstechnik sicher beherrschen, sondern
auch die Indikationsstellung kennen. Er sollte zudem in der Lage sein, die
umfassende präoperative Diagnostik einer Harninkontinenz durchzuführen und
diese zu beurteilen.

Tests und Voruntersuchungen / Informationen
für den behandelnden Arzt:
Anhand
der in dieser

Einlage eines Vaginalbandes – vor der Operation2020-12-02T08:27:13+01:00

Einlage eines Vaginalbandes TVT / TOT – die Operation

Inkontinenz bei Frauen und Einlage Vaginalband mit den OP-Verfahren TVT / TOT – Die Operation (Teil 2)

Die
Operation im Detail:
Beim TVT erfolgt zunächst die Einlage eines
Blasenkatheters über die Harnröhre. Oberhalb des Schambeins werden zwei
Stichinzisionen mit dem Skalpell durchgeführt und anschließend mit einer langen
Nadel je 20-30 ml Kochsalzlösung in den
Raum zwischen Blase und Beckenboden

Einlage eines Vaginalbandes TVT / TOT – die Operation2020-12-02T08:31:30+01:00

Einlage eines Vaginalbandes TVT / TOT – nach der Operation

Inkontinenz bei Frauen / Einlage eines Vaginalbandes: Nach der Operation (Nachsorge und Rehabilitation)

Ergebnis: Das ideale Ergebnis ist eine
komplette Kontinenz.

Kontrolltermine: 4
Wochen nach Entlassung aus dem Krankenhaus sollte eine Kontrolluntersuchung erfolgen.

Einschränkungen
nach der Operation:
Prinzipiell sollten sich die
Patientinnen für 4-6 Wochen körperlich schonen (bspw. kein Radfahren, Joggen,
Schwimmen, schweres Heben …). Ebenfalls sollte 4 Wochen auf Geschlechtsverkehr

Einlage eines Vaginalbandes TVT / TOT – nach der Operation2020-12-02T08:38:04+01:00

Überblick Inkontinenz Männer – Einlage einer Remeex-Schlinge

Inkontinenz Männer / Inkontinent – Überblick

Auszug: Zur Einlage
einer nachjustierbaren Schlinge, der Remeex®-Schlinge, kommt es bei der Belastungsharninkontinenz des Mannes. Ende der 90er Jahre wurde die Remeex-Schlinge für die Frau entwickelt, später (2003) wurde sie dann auch beim Mann angewendet. Ursache für das Auftreten einer Belastungsinkontinenz kann eine vorher durchgeführte Prostataoperation sein. Ist die Harninkontinenz ausgeprägt, kann Urinverlust bspw.

Überblick Inkontinenz Männer – Einlage einer Remeex-Schlinge2020-12-02T08:57:41+01:00
Nach oben