Für welche Krankheitsbilder ist der Urologe zuständig?

ANZEIGE – Die Spezialisierung eines Facharztes für Urologie liegt grundsätzlich auf den Harnwegen und dem männlichen Genitaltrakt. Typischerweise diagnostiziert und behandelt ein Urologe so etwa Erektionsstörungen, Nierenbeckenentzündungen und Harnwegsinfekte. Daneben ist er auch für die wichtigen Vorsorgeuntersuchungen für Prostatakrebs zuständig.

Bei welchen Krankheitsbildern das Aufsuchen ein kompetenter Facharzt, wie etwa der Urologe in Göttingen im Detail helfen kann, erklärt der folgende

Für welche Krankheitsbilder ist der Urologe zuständig?2022-06-20T15:20:41+02:00

Wie Sie Ihre Sucht überwinden und Ihr Leben wieder in den Griff bekommen

ANZEIGE – Nichts ist so seelenzerstörend und lebensverändernd wie die Sucht, insbesondere nach Drogen und Alkohol. In diesem Artikel werden wir uns genau damit auseinandersetzen. Wir befassen uns mit der Überwindung der Sucht, beginnend mit der Frage, wie man sich Hilfe holt, bis hin zu der Frage, wie man sein Leben wieder in den Griff bekommt: Erkennen, dass man ein Problem

Wie Sie Ihre Sucht überwinden und Ihr Leben wieder in den Griff bekommen2021-11-01T10:09:47+01:00

Wenn der Kopf schmerzt: Ursachen und Behandlung

ANZEIGE – Man sagt, dass zu den Volkskrankheiten die Kopfschmerzen zählen. Einige Menschen haben diese nur sehr selten, andere hingegen sind stark davon betroffen und leiden häufig unter Kopfschmerzen. Wie kann man Kopfschmerzen vorbeugen und was kann gegen den Schmerz helfen? Es gibt Auslöser für den Kopfschmerz und auch für Migräne Anfälle.
Was sind Kopfschmerzen und Migräne?
Ein Spannungskopfschmerz wird als normaler Kopfschmerz

Wenn der Kopf schmerzt: Ursachen und Behandlung2021-08-19T16:05:00+02:00

Corona: Diese Medikamente helfen bei Corona-Schmerzen   

ANZEIGE – Das Corona Virus hält die Welt in Atem. Und derzeit gibt es noch keinen Impfstoff auf dem Markt, der die Krankheit aufhält. Allerdings hat das Medikament Remdesivir, das bei schweren Verläufen zum Einsatz kommt, in Europa eine Zulassung erhalten. Doch was hilft bei einer milden Erkrankung? Dieser Artikel zeigt, mit welchen Medikamenten und Maßnahmen sich leichten Corona-Schmerzen entgegenwirken lässt.
Corona-Schmerzen bei

Corona: Diese Medikamente helfen bei Corona-Schmerzen   2020-10-16T14:18:00+02:00

CMD Behandlung

ANZEIGE – Bei CMD handelt es sich um eine sogenannte Craniomandibuläre Dysfunktion. Dabei spricht man von Schmerzen, die vom Kiefergelenk ausstrahlen und zu vielen anderen Problemen führen kann. Stellen Sie sich das Kiefergelenk als komplexes System vor. Es besteht aus Sehnen, Muskeln und Knochen, es muss sich vor und zurückbewegen, geht aufwärts, abwärts und rotiert. Es wird permanent beansprucht, egal ob wir

CMD Behandlung2020-10-12T15:56:00+02:00

Mundhöhlenkrebs: Das unterschätzte Risiko

Für die Gefahren von Brustkrebs sind inzwischen die meisten Frauen sensibilisiert. Dabei gibt es Krebsarten, die ebenfalls sehr häufig auftreten, aber deutlich weniger im öffentlichen Bewusstsein stehen: Mundhöhlenkarzinome beispielsweise gehören weltweit zu den zehn häufigsten Tumoren. Das berichtete die Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie e.V. (DKMKG) in einer

Mundhöhlenkrebs: Das unterschätzte Risiko2021-02-25T18:34:51+01:00

Hilfe bei Arthrose

ANZEIGE – Rund fünf Millionen Deutsche leiden unter der Gelenkerkrankung Arthrose. Zwei Millionen Betroffene geben an, täglich mit schmerzenden Gelenken konfrontiert zu sein.

Bei der Volkserkrankung Arthrose kann jeder betroffen sein. Zwar sind viele der Patienten älter als 50 Jahre, jedoch können auch jüngere Menschen erkranken.
Was ist Arthrose eigentlich?
Mehr als 100 Gelenke befinden sich im menschlichen Körper. Diese Sorgen für unsere Beweglichkeit. Durch

Hilfe bei Arthrose2020-04-30T14:16:00+02:00

Gutartige Prostatavergrößerung: Das können Sie tun

ANZEIGE – Im Laufe des Alters nimmt die Prostata an Größe zu. Obwohl Mediziner sich bis heute nicht genau einig sind, weshalb diese Vergrößerung stattfindet, gehen sie von hormonellen Ursachen aus. Für die Betroffenen ist das kein Trost. Denn eine vergrößerte Prostata kann im fortgeschrittenen Stadium zu erheblichen Problemen führen. Welche Symptome diese Erkrankung hervorruft und was Sie dagegen tun können, erklärt

Gutartige Prostatavergrößerung: Das können Sie tun2019-12-22T16:39:00+01:00

Peyronie und ihre Risiken – das können Betroffene im Fall einer Erkrankung tun

ANZEIGE – Es gibt viele Männer, die mit unterschiedlichen Problemen des Penis zu kämpfen haben. Eine häufige Beschwerde sind Krümmungen. Während leichte Krümmungen in der Regel unproblematisch sind, können stärkere Krümmungen die Lebensqualität stark mindern. Im schlimmsten Fall bergen sie sogar gesundheitliche Risiken. Eine Krümmung des Penis wird als Peyronie (Induratio penis plastica) bezeichnet. Verursacht wird die Peyronie-Krankheit durch eine Gewebeverdickung. Eine

Peyronie und ihre Risiken – das können Betroffene im Fall einer Erkrankung tun2019-10-30T14:54:00+01:00

Erhöhter PSA-Wert – was tun?

ANZEIGE – Seit nahezu einem halben Jahrhundert gilt der in den USA entdeckte PSA-Wert als Maßstab dafür, wie aktiv das Prostatagewebe ist. Denn bei PSA, dem Prostataszpezifischen Antigen, handelt es sich um ein Protein, welches ausschließlich in der Prostata gebildet wird. Ist der PSA-Wert erhöht, schrillen bei den meisten Menschen die Alarmglocken. Denn der PSA-Wert wird herangezogen, um den Verlauf einer Prostatakrebserkrankung

Erhöhter PSA-Wert – was tun?2019-09-26T12:26:00+02:00
Nach oben