Schmerztherapie bei degenerativen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

ANZEIGE – Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen nehmen in ihrer Häufigkeit ständig zu. Die daraus resultierenden Schmerzen führen dazu, dass immer mehr Menschen auf eine orthopädische Schmerztherapie angewiesen sind. Neben dem immensen wirtschaftlichen Schaden, stellen die Schmerzen für den Patienten eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität dar. Mithilfe einer Schmerztherapie kann die Schmerz- und Bewegungsfreiheit wieder hergestellt werden.
Wenn der Schmerz zum Lebensinhalt wird
Schmerzen aufgrund der

Schmerztherapie bei degenerativen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates2016-08-19T15:49:00+02:00

Bandscheiben OP geglückt, doch der Schmerz bleibt?

ANZEIGE – Nahezu jeder Deutsche leidet in seinem Leben einmal unter Rückenschmerzen. Die Zahl derer, die chronische Rückenprobleme haben, liegt bereits bei jedem Dritten. Recht häufig findet sich die Ursache der Schmerzen in einem Bandscheibenvorfall. Vom Leid geprägt, entscheiden sich jährlich mehr als 70.000 Betroffene für eine Bandscheibenoperation. Doch was tun, wenn nach der OP Nervenschmerzen bleiben oder diese nach einem gewissen

Bandscheiben OP geglückt, doch der Schmerz bleibt?2016-06-01T00:05:00+02:00

Die Betäubung beim Zahnarzt – was übernimmt die Krankenkasse?

ANZEIGE – Gesunde Zähne steigern nicht nur die Lebensqualität, sie sind auch ein nicht zu unterschätzender ästhetischer Aspekt, der eine wichtige soziale Funktion erfüllt. Denn ein strahlendes Lächeln, das gesunde, weiße Zähne zeigt, wirkt sympathischer und anziehender auf unsere Umwelt. Die Zähne sollten daher gepflegt werden. Das geht weit über das bloße Putzen der Zähne hinaus. Von Zeit zu Zeit sollten diese

Die Betäubung beim Zahnarzt – was übernimmt die Krankenkasse?2016-02-25T21:29:00+01:00

Die Schönheitschirurgie im Wandel der Zeit

ANZEIGE – Die Vereinigung der Bayrischen Chirurgen in Dachau rief zur 92. Jahrestagung und hochrangige Redner und Gäste kamen. Unter Ihnen auch Dr. Jens Altmann, der als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in der Bodenseeklinik tätig ist. Mit seinem Vortrag Quo Vadis ästhetisch-plastische Gesichtschirurgie? nimmt er sich eines Themas an, das zunehmend an Relevanz gewonnen hat. Unter den Gästen fanden sich

Die Schönheitschirurgie im Wandel der Zeit2015-08-28T09:40:00+02:00

Meniskusschaden – wenn das Knie schmerzt

ANZEIGE – Eine falsche Bewegung und schon ist es passiert: Meniskusschaden. Die typischen stechenden Schmerzen an der Außen- bzw. Innenseite des Kniegelenks äußern sich besonders intensiv unter Belastung. Meniskusschäden zählen zu den typischen Sportverletzungen, die bei einem Kniedrehtrauma entstehen. Doch speziell  degenerative Schäden des Meniskus durch eine vorzeitige Alterung des Meniskusgewebes treten noch signifikant häufiger auf.

In die Hände eines Spezialisten begeben

Meniskusschäden verursachen

Meniskusschaden – wenn das Knie schmerzt2022-06-29T14:20:10+02:00

Wirbelsäule, Bandscheibe, Stenosen – in diesen Fällen ist eine Operation am Rücken notwendig

ANZEIGE – Häufig sind Rückenschmerzen einer untrainierten und verspannten Rückenmuskulatur zuzuschreiben. Neben Bewegungstherapien und Gymnastik können in solchen Fällen auch Wärmebehandlungen Besserung versprechen. Was aber, wenn das Rückenleiden so akut und schmerzhaft ist, dass eine Operation der einzige Ausweg zu sein scheint?

Abwarten ist in vielen Fällen sinnvoller

Viele Rückenprobleme werden operiert, obwohl dies im Grunde gar nicht nötig ist. Der Körper wäre in

Wirbelsäule, Bandscheibe, Stenosen – in diesen Fällen ist eine Operation am Rücken notwendig2022-06-29T14:01:25+02:00

Vorreiter: Der Studiengang „Ästhetische Gesichtschirurgie“

Führende Dachverbände im Bereich Plastischer und Ästhetischer Chirurgie fordern seit langem bessere Qualitätsstandards und einheitliche Richtlinien in der Ausbildung entsprechender Fachärzte. Seit 2010 bietet die Uni Witten-Herdecke den Studiengang „Ästhetische Gesichtschirurgie“, der eine von vielen Ausbildungslücken auf diesem Gebiet endlich schließen soll. Das Master-Studium wurde in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG) entwickelt und

Vorreiter: Der Studiengang „Ästhetische Gesichtschirurgie“2022-06-28T16:14:34+02:00
Nach oben