Zahnbehandlung unter Vollnarkose – Definition und Fakten

Zahnbehandlung unter Vollnarkose – Definition und Fakten

Operationsname/Definition

Die Vollnarkose (Allgemeinanästhesie) ermöglicht eine
Operation, die für den Patienten völlig schmerzfrei ist. Mithilfe von
Narkosemitteln und Medikamenten finden beim Patienten eine Ausschaltung des
Bewusstseins (Amnesie), der Schmerzen (Analgesie) und der Schutzreflexe sowie
die Entspannung der Muskeln (Relaxation) statt.

Zahnärztliche Behandlungen unter Vollnarkose sind bei den unterschiedlichsten Indikationen möglich. So kann
die Anwendung

Zahnbehandlung unter Vollnarkose – Definition und Fakten2020-12-02T08:58:46+01:00

Beweggründe, Risiken und Heilungschancen

Beweggründe, Risiken und Heilungschancen

Gründe und Ziele einer Zahnbehandlung
unter Vollnarkose

Mit dem Angebot von Zahnbehandlungen
unter Vollnarkose stellen Zahnärzte ihren Patienten eine Behandlungsalternative
mit vielfältigen möglichen Vorzügen zur Verfügung. Von der Behandlungsform
profitieren vor allem Angstpatienten und Patienten mit eingeschränkter verfügbarer
Zeit.

Patienten mit ausgeprägter Zahnarztangst
tendieren dazu, Zahnarztbesuche zu vermeiden. Da Betroffene ihre Zähne in
der Folge häufig nur

Beweggründe, Risiken und Heilungschancen2020-12-02T08:50:12+01:00

Arztwahl, Voruntersuchungen und Tipps vor der Operation

Arztwahl, Voruntersuchungen und Tipps vor der Operation

Wahl des richtigen Operateurs

Zur Erzielung eines
zufriedenstellenden Behandlungsergebnisses ist die Wahl eines geeigneten
zahnmedizinischen Facharztes sehr wichtig. Vor allem sollte darauf geachtet
werden, dass der Facharzt für Zahnmedizin hinsichtlich des durchzuführenden
Eingriffes ausreichende Erfahrungen und Qualifikationen aufweisen kann.
Fachärzte mit Zusatzausbildungen, in der Oral- und MKG-Chirurgie oder einem Master
of Science
der oralen Implantologie

Arztwahl, Voruntersuchungen und Tipps vor der Operation2020-12-02T08:38:32+01:00

Die Operation

Die Operation

Vor der Zahnbehandlung

Maßnahmen, die durch den Patienten
vor einer Zahnbehandlung unter Vollnarkose zu beachten sind, richten sich unter
anderem nach individuellem Gesundheitszustand und Art des erfolgenden
Eingriffes. Der behandelnde Facharzt informiert den Patienten im
Behandlungsvorfeld umfassend über sinnvolle Maßnahmen.

Vor einer Zahnbehandlung kann es
beispielsweise wichtig sein (sofern medizinisch vertretbar), für etwa 2 Wochen
auf die Einnahme von

Die Operation2020-12-02T09:16:12+01:00

Nach der Operation

Nach der Operation

Aufenthalt

Im Regelfall ist nach der Behandlung
kein stationärer Aufenthalt notwendig. In separaten Räumlichkeiten erholt sich
der Patient ausgiebig von seiner Vollnarkose. Im Anschluss kann die behandelte
Person den Behandlungsort mit einer Begleitperson wieder verlassen.

Kontrolltermine

Ob nach einer erfolgreichen
Behandlung Kontrolltermine notwendig sind, hängt vor allem von der Art des
durchgeführten Eingriffes ab. Der behandelnde Facharzt entscheidet daher
patientenspezifisch

Nach der Operation2020-12-02T08:17:00+01:00

Zahnimplantate Überblick

Zahnimplantate / Zahnersatz – Facharzt, Kosten und Kostenübernahme

Facharzt dieser Operation: Die Behandlung der
Zahnimplantation wird von qualifizierten Zahnärzten, Oralchirurgen und
Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen durchgeführt.

Häufigkeit pro Jahr: Insgesamt werden in Deutschland
ca. 1 Million Zahnimplantate pro Jahr eingesetzt (Stand 2011). Die
Operation, in der Implantate eingesetzt werden, wird als Implantation
bezeichnet und ist ein Verfahren, welches in der Zahnmedizin sehr häufig

Zahnimplantate Überblick2020-12-02T08:32:17+01:00

Zahnersatz – Vorbereitung und Operation

Zahnersatz Operation

Operationsablauf: Nach der Erstellung eines individuellen Therapieplanes für den Patienten erfolgt der Zahnersatz (Eingriff der Implantation) im Regelfall in Lokalanästhesie unter ambulanten Bedingungen.

Es gibt unterschiedliche Behandlungskonzepte und Verfahren. Sie hängen von verschiedenen Faktoren, wie z.B. der Krankengeschichte des Patienten, dem Grund des Zahnverlustes, dem Schleimhauttyp, den Knochenverhältnissen, der prothetischen Planung etc., ab. Der Behandler wird vor der Operation

Zahnersatz – Vorbereitung und Operation2020-12-02T08:57:39+01:00

Knochenaufbau und Knochenaufbaumethoden

Knochenaufbau und Knochenaufbaumethoden

Knochenaufbau Laterale Augmentation: Diese Knochenaufbaumethode wird bei kleinen Knochendefekten angewandt. Wenn nach dem Einbringen eines Implantates seitlich im Bereich des Implantates ein kleiner Bereich des Implantates ohne knöcherne Bedeckung ist, werden Knochenspäne, die zuvor z.B. im Rahmen der Aufbereitung für das Implantat mit einem speziellen Sauger gesammelt wurden, seitlich auf das Implantat aufgetragen. Außer körpereigenen Knochen wird auch

Knochenaufbau und Knochenaufbaumethoden2020-12-02T09:06:27+01:00

Zahnimplantation Nachsorge

Zahnimplantat / Zahnimplantation – Nachsorge

Ergebnis: Das Ergebnis sollte ein in prothetisch korrekter Position und reizfrei eingeheiltes Zahnimplantat sein.

Kontrolltermine: Nach der Operation wird der erste Kontrolltermin 7-10 Tage postoperativ zur Wundkontrolle und Nahtentfernung durchgeführt. Weitere Kontrolltermine sind situationsabhängig.

Einschränkung nach der Operation: Je nach Umfang der Operation kann eine kurzfristige bzw. längerfristige Krankschreibung des Patienten erforderlich werden. Die entsprechenden Verhaltensregeln des Patienten

Zahnimplantation Nachsorge2020-12-02T08:35:53+01:00

Zahnbrücke, Zahnprothese – Alternativen, Heilungschancen, Risiken

Zahnbrücke / Zahnprothese / Zahnimplantat – Indikation, Alternativen, Heilungschancen und Risiken

Entscheidung zum Zahnimplantat und Indikation: Die Indikation für eine dentale Implantation ist der Zahnverlust. Der Zahnverlust kann unterschiedliche Ursachen haben, so bspw. durch einen Unfall, Karies, parodontale Erkrankung, Zysten, Tumorleiden oder die Nichtanlage eines Zahnes. Unzureichende anatomische Voraussetzungen des Kieferknochens des Patienten, aufgrund z.B. starken Knochenabbaus, können den Halt von

Zahnbrücke, Zahnprothese – Alternativen, Heilungschancen, Risiken2020-12-02T08:56:53+01:00
Nach oben