Gesamtübersicht – Operationen nach Fachgebiete – 3

Orthopädie und Unfallchirurgie / Handchirurgie

Historisch geht die Fachmedizin der Chirurgen und Orthopäden auf dieselben Ursprünge zurück, welche bis in die Antike zurückzuverfolgen sind. Beide bemühten sich
mit den damals
verfügbaren Möglichkeiten vorwiegend um Verletzte und
Behinderte. Amputationen wurden schon in der Antike vorgenommen. In der neueren Zeit

Gesamtübersicht – Operationen nach Fachgebiete – 32020-12-02T09:06:04+01:00

Alternativen, Heilungschancen und Risiken bei einer Versteifungsoperation an der Wirbelsäule

Versteifungsoperation an der Wirbelsäule – Risiken

Risiken der Operation: Bei den allermeisten Operationen treten keine Komplikationen auf. In seltenen Fällen aber sind neben allen allgemeinen Risiken einer jeden größeren Operation (Wundheilungsstörung, Entzündung = Infektion der Wunde, Bluterguss im Wundbereich, Thrombose der tiefen Beinvenen) auch Fehllage der Schrauben oder des zwischen die Wirbel eingesetzten Käfigs möglich, die sogar eine nochmalige Operation zur

Alternativen, Heilungschancen und Risiken bei einer Versteifungsoperation an der Wirbelsäule2020-12-02T08:30:09+01:00

vor der Operation

Vor der Operation bei Spondylolisthese (Verschiebung der Wirbelkörper) – Der richtige Arzt und Vorbereitungen

Wahl des richtigen Operateurs / Chirurgen: Die Operationsaufklärung muss durch den operierenden Facharzt (Neurochirurg, Orthopäde, Unfallchirurg) erfolgen. Bei diesem Gespräch kann der Patient den Arzt fragen, welche Erfahrung dieser mit derartigen Eingriffen besitzt.

Der operierende Arzt sollte ein in Wirbelsäulenoperationen erfahrender Facharzt sein, der aktuell und regelmäßig Operationen

vor der Operation2020-12-02T08:49:46+01:00

Versteifung Lendenwirbelsäule – die Operation

Versteifung der Lendenwirbelsäule bzw. Fixateur interne und TLIF – Die Operation (Teil 2)

Die Operation im Detail: Nachdem der Patient in Allgemeinnarkose tief eingeschlafen ist, wird er auf dem Operationstisch in Bauchlage mit Kissen unter Becken und Brust gelagert, die Lagerung wird nochmals geprüft um jegliche Druckstellen zu verhindern. Anschließend werden an seinem Rücken mit Farbstiften unter Röntgen-Durchleuchtung Markierungen angebracht,

Versteifung Lendenwirbelsäule – die Operation2020-12-02T08:58:43+01:00

nach der Operation

Nach der Versteifungsoperation Lendenwirbelsäule (Nachsorge und Rehabilitation)

Ergebnis: Die Versteifungsoperation eines Wirbelsäulenabschnittes führt in den meisten Fällen zu prompter Besserung, häufig auch dem kompletten Verschwinden der Schmerzen. Meist wird nach Mobilisation eine Computertomographie zur Lagekontrolle der Implantate durchgeführt. Die Entlassung aus dem Krankenhaus kann ab dem 5. – 6. Tag nach der Operation erfolgen. Gegebenenfalls können Klammern/Fäden ambulant entfernt werden.

Kontrolltermine: Kontrollen

nach der Operation2020-12-02T08:45:59+01:00

Überblick Versteifung der Lendenwirbelsäule

Versteifung Lendenwirbelsäule – Überblick

Auszug: Die minimal invasive Lendenwirbelsäulen-Versteifung ist eine Operation, die auf Grund von Wirbelkörperverschiebungen durchgeführt wird. Diese Wirbelkörperverschiebungen sind Auslöser von Schmerzen in Rücken (Schmerzen an der Lendenwirbelsäule) und Beinen. Anfangs sind diese Schmerzen noch erträglich, werden im Laufe der Zeit jedoch schlimmer. Das führt zu erheblichen Einschränkungen im alltäglichen Leben.

Durch die Versteifung der Lendenwirbelsäule innerhalb der

Überblick Versteifung der Lendenwirbelsäule2020-12-02T09:04:53+01:00

Definition und Fakten

Lendenwirbelsäule Versteifung – Definition und Fakten

Operationsname: Perkutane lumbale Spondylodese, minimal invasive Lendenwirbelsäulen-Versteifung, Fixateur interne und TLIF (TLIF = transforaminale lumbale intervertebrale Fusion), 360° Fusion an der Lendenwirbelsäule in minimal invasiver Technik

Definition: Es handelt sich um eine Versteifungsoperation (360°-Fusion) an der Lendenwirbelsäule mittels Schrauben und Stäben sowie zwischen die Wirbelkörper eingebrachten Kunststoffkäfigen in minimal invasiver Technik.

Grund und Ziel der Operation:

Definition und Fakten2020-12-02T09:16:05+01:00

Ursachen, Symptome und Diagnose

Schmerzen in der Lendenwirbelsäule durch Verschiebung der Wirbelsäule – Diagnose und Differenzialdiagnose

Diagnose und Differenzialdiagnose: Abhängig von der genauen Ausprägung der Beschwerden kommen auch eine Abnutzung oder Einengung des Wirbelkanals ohne Abgleiten der Wirbel gegeneinander und Bandscheibenvorfälle als Ursprung der Beschwerden in Frage. Ferner können als häufige Ursachen auch hartnäckige Muskelverspannungen, Reizungen an den kleinen Wirbelgelenken oder der Gelenkverbindung zwischen

Ursachen, Symptome und Diagnose2020-12-02T08:37:08+01:00

Wirbelsäule

Erkrankungen und Operationen an der Wirbelsäule fallen in den Bereich der Orthopädie. Vor allem Fehlstellungen und Schiefstellungen durch falsches Sitz- und Liegeverhalten sind heutzutage sehr häufige Indikationen. Weiterhin werden Operationen bei Bandscheibenvorfällen, Wirbelzertrümmerung, Bandscheibenverschleiß etc. fällig. Der Facharzt für Orthopädie kann durch Endoprothesen heutzutage ganze Bandscheiben, Wirbelteile und Wirbelgelenke ersetzen.

Wirbelsäule2020-12-02T09:15:28+01:00
Nach oben