Hypospadie – Definition und Fakten

Hypospadie – Spaltfehlbildung des Penis

Operationsname,
Definition:
Hypospadie Operation / Eine Hypospadie ist eine Spaltfehlbildung
des Penis. Dabei kommt es durch unzureichenden Verschluss der Harnröhre auf der
Unterseite des Gliedes zu einer Verlagerung der Harnröhrenmündung zur
Penisbasis hin, zur Spaltung der Vorhaut und ggf. Verkrümmung des Penis nach
unten.

Facharzt dieser
Operation:
Beurteilt und behandelt (operiert) wird diese Fehlbildung durch einen Facharzt

Hypospadie – Definition und Fakten2020-12-02T08:53:30+01:00

Hypospadie – Ursachen, Symptome und Diagnose

Hypospadie – Diagnose und Differenzialdiagnose

Meistens
wird die Hypospadie direkt nach der Geburt diagnostiziert, kann aber bei
ausgeprägten Vorhautverklebungen erst später auffällig werden. Sie zeigt eine
gespaltene Vorhaut mit der typischen „Vorhautschürze“ auf der Penisrückseite und
eine Verlagerung der Harnröhrenmündung auf der Penisunterseite.

Hypospadie – Ursachen, Symptome und Diagnose2020-12-02T09:14:55+01:00

Alternativen, Heilungschancen und Risiken bei Hypospadie

Risiken und Heilungschancen – Operation bei Hypospadie

Neben den
spezifischen Operationsrisiken der Fistel, Harnröhrenmündungsenge und unschöner
Narben gibt es die allgemeinen Risiken wie Blutungen, Entzündungen und
Wundheilungsstörungen, die jedoch selten sind.

Je nach
Ausprägungsgrad der Hypospadie liegen die Komplikationsraten nach einer
Operation zwischen 5 und 40%. Typische Komplikationen sind Fistelbildung
(zusätzliche Urinöffnung am Penis), Harnröhrenverengungen und unschöne Narben.
Diese Komplikationen können

Alternativen, Heilungschancen und Risiken bei Hypospadie2020-12-02T09:08:14+01:00

Hypospadie – vor der Operation

Hinweise vor der station\u00e4ren Operation zur Hypospadie

Hinweis vor stationärer
Operation (Krankenhausaufenthalt):
Üblicherweise
wird das Kind mit einer Begleitperson (Mutter oder Vater) einen Tag vor der
Operation stationär aufgenommen. An diesem Tag finden die Operationsaufklärung
und die Aufklärung über die Narkose durch die Narkoseärzte statt. Falls das
Kind Blut verdünnende Medikamente einnimmt, müssen diese eine Woche vor der
Operation abgesetzt

Hypospadie – vor der Operation2020-12-02T09:05:47+01:00

Hypospadie – die Operation

Hypospadie – Die Operation (Teil 2)

Die
Operation im Detail:
Zum Erreichen dieses
Operationszieles stehen verschiedene Operationstechniken zur Verfügung.

Zunächst
wird zu Beginn der Operation eine künstliche Erektion herbeigeführt, um das
Ausmaß der Verkrümmung beurteilen zu können. Falls eine relevante Verkrümmung
vorliegt, wird durch eine Raffnaht am Schwellkörper die zu lange Seite des
Penis etwas gerafft, um den Penis zu begradigen.

Bei zu

Hypospadie – die Operation2020-12-02T08:53:14+01:00

Hypospadie – nach der Operation

Nach der Operation (Nachsorge und Rehabilitation)

Ergebnis: Nach der
Entfernung des Verbandes kann es zu kleineren Blutergüssen und Verschwellungen
im Bereich des Penis oder des Hodensackes kommen. Diese sollten nach 2-4 Wochen
abgeheilt sein. Danach sollte die Harnröhrenmündung im Bereich der Eichel
liegen, damit die Kinder im geraden Strahl Wasser
lassen können und der Penis gerade ist.

Kontrolltermine: Der
Verband und

Hypospadie – nach der Operation2020-12-02T08:36:17+01:00

Überblick Hypospadie – Operation bei einer Spaltfehlbildung des Penis

Überblick Hypospadie – Spaltfehlbildung des Penis

Auszug: Eine
Hypospadie ist eine Spaltfehlbildung des Penis. Dabei kommt es durch
unzureichenden Verschluss der Harnröhre auf der Unterseite des Gliedes zu einer
Verlagerung der Harnröhrenmündung zur Penisbasis hin, zur Spaltung der Vorhaut
und ggf. Verkrümmung des Penis nach unten. Die
Hypospadie ist eine der häufigsten angeborenen Fehlbildungen des Penis mit
einer Häufigkeit von 1

Überblick Hypospadie – Operation bei einer Spaltfehlbildung des Penis2020-12-02T09:01:58+01:00
Nach oben