Alternativen, Heilungschancen und Risiken bei einem Nierentumor

Risiken bei der Operation Radikale bzw. Partielle Nephrektomie

Risiken der Operation erklären sich durch die Lage im
hinteren Bauchraum mit Anschluss an die Hauptgefäße des Körpers (Aorta, große
Hohlvene). Während der Operation ist das Risiko eines größeren Blutverlustes
gegeben, der eine Transfusion (Übertragung von Fremdblut) notwendig macht.
Dieses Risiko sollte sich in den unteren einstelligen Prozentzahlen belaufen.
Das Risiko der

Alternativen, Heilungschancen und Risiken bei einem Nierentumor2020-12-02T08:26:08+01:00

Nierentumor – vor der Operation

Hinweise vor der stationären Operation

Der Gesetzgeber fordert, dass
vor elektiven (planbaren) Operationen der Patient mindestens ein Tag vor der
Operation mündlich und schriftlich aufgeklärt wird, d. h. die Operation
nochmals genau durchgesprochen wird. Die Aufklärung muss vom Patienten und vom
aufklärenden Arzt unterschrieben werden. Weiterhin bespricht der Patient mit
dem Anästhesisten die für die entsprechende Operation möglichen

Nierentumor – vor der Operation2020-12-02T08:52:34+01:00

Radikale bzw. Partielle Nephrektomie – die Operation

Radikale bzw. Partielle Nephrektomie – Die Operation (Teil 2)

Die
Operation im Detail:
Der Operationszugang erfolgt
entweder offen chirurgisch durch Hautinzision oder minimal invasiv
(Schlüsselloch-Operation). Die minimalinvasive Operation kann entweder
klassisch oder roboterunterstützt durchgeführt werden. Beim offen chirurgischen
Zugang erfolgt ein ca. 11 cm langer Schnitt im Bereich der Flanke oder ein
etwas längerer Schnitt im Bereich des vorderen

Radikale bzw. Partielle Nephrektomie – die Operation2020-12-02T08:59:36+01:00

Nierentumor – nach der Operation

Nierentumor – Nach der Operation (Nachsorge und Rehabilitation)

Ergebnis: Nach der Operation
sollte der Nierentumor entfernt und die Histologie bekannt sein. Alle weiteren
Operationsergebnisse sind stadien- und operationsabhängig, so dass diese vor
der Operation mit dem Arzt abgestimmt und danach erläutert werden sollten.

Kontrolltermine: Sieben
bis zehn Tage nach der Entlassung sollte man sich wieder beim einweisenden
Urologen vorstellen.

Nierentumor – nach der Operation2020-12-02T08:42:42+01:00

Überblick Nierentumor – Operation Radikale bzw. partielle Nephrektomie

Überblick Nierentumor / Radikale bzw. Partielle Nephrektomie

Auszug: Nierentumore
sind die siebthäufigste Tumorerkrankung in der Bundesrepublik Deutschland.
Dabei müssen gutartige von bösartigen Tumoren unterschieden werden. Etwa 15-30%
der Tumore der Niere sind gutartiger Natur, d. h. sie bilden keine Fernmetastasen
aus. Neben
einer direkten genetischen Veranlagung für Nierentumore (hereditäre Nierentumore)
gibt es nur wenige bekannte auslösende Faktoren. Eingriffe an

Überblick Nierentumor – Operation Radikale bzw. partielle Nephrektomie2020-12-02T08:57:36+01:00

Nierentumor – Definition und Fakten

Nierentumor / Radikale bzw. Partielle Nephrektomie – Fakten

Operationsname, Definition: Radikale bzw. partielle
Nephrektomie / Nierentumore sind die siebthäufigste Tumorerkrankung in der
Bundesrepublik Deutschland. Dabei müssen gutartige von bösartigen Tumoren
unterschieden werden. Etwa 15-30% der Tumore der Niere sind gutartiger Natur,
d. h. sie bilden keine Fernmetastasen aus. Dennoch können sie ein für die
Nierenfunktion bedrohliches Wachstum aufweisen, da

Nierentumor – Definition und Fakten2020-12-02T09:09:35+01:00

Nierentumor – Ursachen, Symptome und Diagnose

Nierentumor – Ursachen

Neben
einer direkten genetischen Veranlagung für Nierentumore (hereditäre Nierentumore)
gibt es nur wenige bekannte auslösende Faktoren. Hierzu zählen: die Exposition
mit Cadmium, Blei, Lösemitteln aus Farbstoffen oder der Blechverarbeitung, aber
auch der übermäßige Kaffeegenuss (mehr als 8 Tassen pro Tag).

Nierentumor – Ursachen, Symptome und Diagnose2020-12-02T08:34:13+01:00
Nach oben