Alternativen, Heilungschancen und Risiken bei Verengung der Harnröhre

Risiken der Operationen bei Verengung der Harnröhre

Risiken der einzelnen Operationen:
Das entscheidende Risiko dieser
Eingriffe ist – wie oben ausgeführt – ein Rezidiv der Striktur. In Abhängigkeit
von der Art der Striktur liegt dieses Risiko

  • bei der Urethrotomia interna nach Sachse (Synonym
    Sachse-Urethrotomie) bei 25%
    bis nahe 100% ,
Alternativen, Heilungschancen und Risiken bei Verengung der Harnröhre2020-12-02T09:09:40+01:00

Vor der Operation bei Harnröhrenverengung

Hinweise vor der stationären Operation

Der
Gesetzgeber fordert vor elektiven (planbaren) Operationen, dass der Patient
mind. einen Tag vor der OP sowohl mündlich als auch schriftlich aufgeklärt wird. Das bedeutet, dass die Operation genau besprochen wird. Diese Aufklärung muss
anschließend von Patient und aufklärenden Arzt mit einer Unterschrift versehen werden. Im Gespräch zwischen Patient und Anästhesist werden die

Vor der Operation bei Harnröhrenverengung2020-12-02T08:57:32+01:00

Harnröhrenverengung – die Operation

Harnröhrenverengung – Die Operation (Teil 2)

Die
Operation Urethrotomia interna nach Sachse (Synonym Sachse-Urethrotomie) im Detail:
Es wird das Sachse-Instrument in die Harnröhre
eingeführt. Es besteht aus einer Sichtoptik und einem Messer, das über einen
Hebel in das Gesichtsfeld hineinbewegt werden kann. Nun wird die Enge
dargestellt, das Messer wird in das verbleibende Lumen der Harnröhre
eingeführt. Es wird die

Harnröhrenverengung – die Operation2020-12-02T08:33:00+01:00

Nach der Operation – Harnröhrenverengung

Nach der Operation Harnröhrenverengung (Nachsorge und Rehabilitation)

Ergebnis: Ziel
aller dieser Operationen ist eine dauerhafte Beseitigung der Harnröhrenenge.

Kontrolltermine: 2-3 Wochen nach der
Entlassung wird in der Klinik – im Rahmen einer Kontrastmitteluntersuchung – der
Dauerkatheter entfernt. Anschließend sollte man sich beim einweisenden Urologen
wieder vorstellen. Hier erfolgen nach ca. einer weiteren Woche eine
Urinkontrolle, eine Kontrolle des Harnstrahls sowie ein

Nach der Operation – Harnröhrenverengung2020-12-02T09:07:45+01:00

Überblick Harnröhrenstriktur

Überblick Harnröhrenstriktur

Auszug: Beim Krankheitsbild der Harnröhrenstriktur kommt es zur Verengung der Harnröhre bzw. Harnröhrenverengung. Das hat als Hauptsymptom einen abgeschwächten Harnstrahl zur Folge, was bedeutet, dass eine Blasenentleerung nicht komplett beendet werden kann und ein Restharngefühl beim Patienten verbleibt. Besteht beim Patienten eine Harnröhrenstriktur, sind folgende unterschiedliche Operationsmethoden denkbar:

  • Urethrotomia interna nach Sachse (Synonym Sachse-Urethrotomie)
  • Harnröhrenstrikturresektion mit End-zu-End-Anastomose
  • Harnröhrenrekonstruktion mit
Überblick Harnröhrenstriktur2020-12-02T08:53:57+01:00

Definition und Fakten – Harnröhrenverengung

Harnröhrenverengung und Harnröhre – Fakten zur Operation

Definition Krankheitsbild: Eine Harnröhrenstriktur ist ein narbiger Umbau der
Harnröhre und des umgebenden Gewebes, der zu einer Verengung der Harnröhre mit
Folgen für die Blasenentleerung führt.

Die Harnröhre wird dabei nach
ihrem anatomischen Verlauf in unterschiedliche Abschnitte eingeteilt. Direkt
unterhalb der Harnblase liegt die prostatische Harnröhre, die von der Prostata
ummantelt wird. Die

Definition und Fakten – Harnröhrenverengung2020-12-02T08:32:58+01:00

Ursachen, Symptome und Diagnose – Harnröhrenverengung

Harnröhrenverengung – Ursachen und Symptome

Ursachen: Als
Ursache der Harnröhrenstriktur kommen meistens Harnröhrenverletzungen entweder
nach Unfällen oder nach Eingriffen über die Harnröhre in Frage (z.B. TUR-Blase,
TUR-Prostata oder Blasenkatheteranlage). Häufig sind auch bakterielle
Harnröhrenentzündungen ursächlich (z.B. Gonorrhoe), selten werden
Harnröhrenstrikturen als angeborene Fehlbildung beobachtet. Bei einem hohen Anteil
der Patienten kann eine definierte Ursache nicht nachvollzogen werden

Ursachen, Symptome und Diagnose – Harnröhrenverengung2020-12-02T08:40:59+01:00
Nach oben