Alternativen, Heilungschancen und Risiken bei der Refertilisierung

Risiken bei der Refertilisierung / Vasovasostomie

Zu erwähnen sind folgende spezifische Risiken dieser
OP:

  • Nachblutung (Hämatom) und eventuell Notwendigkeit
    der operativen Revision
  • Entzündungen (Infektionen) können sowohl an Hoden
    und Nebenhoden (sehr selten) als auch an der Hautwunde entstehen.
  • Das größte „Risiko“ ist das Ausbleiben des
    gewünschten Effektes (Schwangerschaft).

Hinweis: Die Aufzählung der Risiken gibt lediglich einen kurzen Hinweis zu den gängigsten Risiken, Komplikationen

Alternativen, Heilungschancen und Risiken bei der Refertilisierung2020-12-02T09:04:59+01:00

vor der Operation

Vor der Operation – Der richtige Arzt und Vorbereitungen

Das Arzt-Patienten-Gespräch und die Wahl des richtigen
Operateurs:
Die
Anzahl der im Jahr von einem Arzt durchgeführten Operationen bringt einen guten
Anhalt für die Erfahrung des Arztes bei dieser Operationstechnik. Nur wenn der
Operateur über mehrere Jahre hinweg zumindest 20 Eingriffe pro Jahr
durchgeführt hat, ist von einer guten Kenntnis auf

vor der Operation2020-12-02T08:57:52+01:00

Refertilisierung – die Operation

Refertilisierung / Vasovasostomie – Die Operation (Teil 2)

Die
Operation im Detail:
Der Patient wird auf den Rücken
gelagert. Nach Desinfektion wird im Bereich der Vasektomienarbe jeweils ein
etwa 2 cm langer Schnitt durchgeführt. Der Samenleiter wird herauspräpariert
und die Vernarbungsstelle der Vasektomie herausgeschnitten. Anschließend wird
Spermaflüssigkeit aus dem vom Hoden/Nebenhoden kommenden Samenleiterende
gewonnen und unter einem Mikroskop auf

Refertilisierung – die Operation2020-12-02T08:19:50+01:00

nach der Operation

Nach der Operation (Nachsorge und Rehabilitation)

Ergebnis: Das
Ergebnis der Refertilisierung sollte sein, dass die Samenleiterenden
zusammengeführt wurden oder der Samenleiter an Samenkanälchen im Nebenhoden
angeschlossen wird, so dass eine durchgeführte Vasektomie rückgängig gemacht
wurde und eine Fruchtbarkeit des Mannes wieder hergestellt ist.

Kontrolltermine: Gerade bei einer ambulant
durchgeführten Refertilisierung sollte eine erste Wundkontrolle am Tag nach der
OP

nach der Operation2020-12-02T08:56:13+01:00

Überblick Refertilisierung

Refertilisierung beim Mann (Vasovasostomie) – Überblick

Auszug: Die Refertilisierung bzw. die Refertilisierungsoperation
wird auch Vaso-Vasostomie / Vasovasostomie oder Tubulovasostomie genannt. Im Grunde geht es um die Wiederherstellung der Fruchtbarkeit beim Mann, nach einer zurückliegend durchgeführten Vasektomie, also einer Sterilisation des Mannes. Die Refertilisierung kann sowohl ambulant, als auch stationär stattfinden. Hat ein Mann bzw. das Paar erneuten Kinderwunsch und

Überblick Refertilisierung2020-12-02T08:41:29+01:00

Definition und Fakten

Refertilisierung / Vasovasostomie – Fakten

Operationsname, Definition: Refertilisierung bzw. Refertilisierungsoperation
(Synonyme: mikrochirurgische Vaso-Vasostomie, Tubulovasostomie) / Die Refertilisierungsoperation ist eine
mikrochirurgische Operation, bei der eine Sterilisierung des Mannes
(Vasektomie)
rückgängig gemacht wird, indem die Samenleiterenden wieder
zusammengenäht werden (Vasovasostomie) oder der Samenleiter an Samenkanälchen
(Tubuli) im Nebenhoden angeschlossen wird (Tubulovasostomie).

Die Infertilität nach Vasektomie wird im Allgemeinen
durch eine Vasovasostomie reversibel gemacht.

Definition und Fakten2020-12-02T08:33:48+01:00

Ursachen, Symptome und Diagnose

Refertilisierung / Vasovasostomie: Ursachen, Symptome, Diagnose

Ursachen, Symptome, Diagnose /
Differenzialdiagnose:
Diese Punkte werden hier
nicht näher erläutert. Die Operation Refertilisierung
ist keine Krankheit. Sie ist eine medizinisch nicht notwendige OP und wird auf persönlichem Wunsch des Patienten
durchgeführt. Demzufolge gibt es auch keine Symptome oder Ursachen, die normalerweise
über ein Krankheitsbild informieren. Grund für die Durchführung ist

Ursachen, Symptome und Diagnose2020-12-02T08:54:19+01:00
Nach oben