In guten Händen – Pflege im Alter

Wie wir unseren Lebensabend verbringen, entscheidet nicht selten der allgemeine Gesundheitszustand eines jeden. Und wer Zuhause bleiben will und schließlich kann, braucht auch dort Hilfe im Alter. Hierzu sind etliche ambulante Pflegedienste im Einsatz und geben Hilfestellung, so gut es geht. Leider ist das Zeitmanagement des Pflegepersonals häufig sehr begrenzt und die Zeit in aller Ruhe und Harmonie mit dem älteren Menschen zu sein, fehlt. Aber genau das ist sehr wichtig für diese hilfebedürftige Menschen, die meistens allein auf sich gestellt weder jemanden zum Reden haben, noch überhaupt jemanden, der sich um sie und ihre Pflege kümmern könnte. Meist sind private Betreuungsdienste zur Betreuung und Altenpflege aus Deutschland für die Familienangehörigen unerschwinglich.

Pflege dementer Menschen

Demente Menschen verlieren soziale Fähigkeiten. Sie könne sich nicht mehr erinnern, Sprache und Motorik ändern sich. Der einst so agile Mensch von damals ist schließlich nicht mehr zu erkennen. Ein schrecklicher Verlust für die Angehörigen und eine riesige Aufgabe für Pfleger, solchen Menschen zu helfen. Oftmals stoßen Angehörige und hiesiges Pflegepersonal dabei an ihre Grenzen. Eine Aufgabe, die nur von geschultem und einfühlsamen Pflegepersonal übernommen werden kann.

Eine sehr wertvolle Alternative zur normalen Pflege ist daher der Einsatz von Pflegekräften aus Polen. Die Kollegen aus unserem Nachbarland sind ausgezeichnet ausgebildet, haben besonders im pflegerischen Bereich einen äußerst guten Ruf und bringen Erfahrung und eine große Portion Ruhe mit. Bei Patienten, die an Demenz erkrankt sind, sind Ruhe und Zeit die wichtigsten Faktoren bei der Pflege dieser Menschen. Dabei ist die Pflege unabhängig davon, ob es nur eine Betreuung für einige Stunden in der Woche sein soll, oder sogar über 24 Stunden, also rund um die Uhr. Wichtig ist, dass sich speziell für diese Patienten die Zeit genommen wird, die sie benötigen. Auch Menschen mit Behinderung entscheiden sich heutzutage immer öfter für Pflegekräfte aus Polen.

Anerkannte Alternative

Pflegekräfte aus Polen genau dort einzusetzen, besonders bei der 24-Stunden-Pflege, wird immer häufiger angewendet und hat sich in Deutschland zur beliebten und anerkannten Alternative gegenüber herkömmlicher, privater Pflegedienste entwickelt. Dass die Personaldecke im deutschen Pflegebereich deutlich sinkt, liegt an der ihrer Struktur selbst. Zu wenig Pflegepersonal muss sich um die Versorgung von zu vielen Patienten kümmern. Das Gleichgewicht Pflege pro Patient ist nicht gegeben, so wird auch die private Pflege in Mitleidenschaft gezogen und es bleibt weder Zeit noch Raum für die zeitlose Pflege.

Finanzierbar

Vom ersten Arbeitstag bis zum Eintritt der Rente haben die meisten Menschen in ihre Rentenkasse eingezahlt, um ihren Lebensabend zu genießen. Einige von ihnen haben auch in kargen Zeiten dennoch gespart, für später. Später ist nun mal spätestens dann, wenn Hilfe gebraucht wird. Auch diese Zeit sollte so schön wie möglich gestaltet werden und ist durchaus finanzierbar. Pflegekräfte aus Polen können genau dort ansetzten. Finanzierbare Lebensqualität im Rahmen der 24 Stunden Pflege zu Hause, ist daher kein große finanzielles Desaster, sondern durchaus für jeden möglich. Einige Agenturen vermitteln entsprechend qualifizierte Pflegekräfte aus Polen. Nur erfahrenes Pflegepersonal wird hierfür engagiert, die es verstehen, mit den Bedürfnissen älterer und hilfebedürftiger Menschen umzugehen. Die meisten Pflegekräfte aus unserem Nachbarland Polen sprechen sehr gut deutsch und sind aufgeschlossen und äußerst kommunikativ.

Kommentarfunktion ist deaktiviert