Vollnarkose – Allgemeinanästhesie (Anästhesie) – Medizinisches Glossar

Vollnarkose – Allgemeinanästhesie (Anästhesie) – Medizinisches Glossar

Die Vollnarkose oder Allgemeinanästhesie ist die zentral
wirksame Form der Anästhesie. Sie darf ausschließlich von einem ausgebildeten
Facharzt für Anästhesie / Anästhesisten eingeleitet werden. Während der
Vollnarkose ist eine fortwährende Überwachung notwendig, um die Vitalfunktionen
des Patienten zu überprüfen und gegebenenfalls eingreifen zu können.

Wissenswertes rund um die Vollnarkose

Was viele nicht wissen: Um eine Allgemeinanästhesie

Vollnarkose – Allgemeinanästhesie (Anästhesie) – Medizinisches Glossar2020-12-02T09:03:17+01:00

Verengung (Stenose) der Luftröhre – Beseitigung der Trachealstenose (HNO – Heilkunde) – Medizinisches Glossar

Verengung (Stenose) der Luftröhre – Beseitigung der Trachealstenose (HNO – Heilkunde) – Medizinisches Glossar

Eine Stenose bezeichnet in der Medizin ganz allgemein eine
Verengung. Mit der Trachealstenose ist eine Verengung der Luftröhre gemeint.
Ihre Operation fällt in den Bereich der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (HNO). Dabei
handelt es sich in der Regel um größere, mehrstündige Eingriffe, die bei
vorhandener Luftnot durch Verengung jedoch oftmals

Verengung (Stenose) der Luftröhre – Beseitigung der Trachealstenose (HNO – Heilkunde) – Medizinisches Glossar2020-12-02T08:52:02+01:00

Versteifung / Stabilisierung der Lendenwirbelsäule (Neurochirurgie / Orthopädie und Unfallchirurgie) – Medizinisches Glossar

Versteifung / Stabilisierung der Lendenwirbelsäule (Neurochirurgie / Orthopädie und Unfallchirurgie) – Medizinisches Glossar

Die Versteifung der Lendenwirbelsäule beschreibt eine
Operation auf dem Gebiet der Neurochirurgie. Sie wird durchgeführt, um eine
Stabilisierung dieses Wirbelsäulenabschnitts zu erreichen. Der Eingriff ist mit
einigen Stunden durchaus anspruchsvoll und erfordert einen stationären
Aufenthalt. Die Operation kann gerade bei starken Beschwerden alternativlos
sein.

Verschiebung der Wirbelsäule, instabile Lendenwirbelsäule:

Versteifung / Stabilisierung der Lendenwirbelsäule (Neurochirurgie / Orthopädie und Unfallchirurgie) – Medizinisches Glossar2020-12-02T09:05:32+01:00

TVT / TOT – Einlage Vaginalband bei Belastungsinkontinenz der Frau (Urologie) – Medizinisches Glossar

TVT / TOT – Einlage Vaginalband bei Belastungsinkontinenz der Frau (Urologie) – Medizinisches Glossar

Die Einlage eines Vaginalbands stellt eine Möglichkeit zur
Behandlung der Belastungsinkontinenz bei der Frau dar. Die Belastungsinkontinenz
ist eine Form der sogenannten Harninkontinenz. Insgesamt betrachtet leiden
schätzungsweise 20 bis 50% aller Frauen an einer Form von Inkontinenz. Dabei
sind Frauen aller Altersklassen betroffen.

Die Belastungsinkontinenz macht sich durch

TVT / TOT – Einlage Vaginalband bei Belastungsinkontinenz der Frau (Urologie) – Medizinisches Glossar2020-12-02T08:48:41+01:00

Vasektomie / Sterilisation beim Mann (Urologie) – Medizinisches Glossar

Vasektomie / Sterilisation beim Mann (Urologie) – Medizinisches Glossar

Die Vasektomie ist ein operatives Verfahren zur
Sterilisierung, also Unfruchtbarmachung des Mannes. Sie wird in der Regel von
Paaren gewünscht, bei denen die Kinderplanung abgeschlossen ist bzw. die keine
Kinder möchten. Ob eine Sterilisation des Mannes oder der Frau die bessere Wahl
ist, kann nur individuell und einvernehmlich entschieden werden. Dabei
empfiehlt sich das Gespräch mit einem

Vasektomie / Sterilisation beim Mann (Urologie) – Medizinisches Glossar2021-02-12T10:29:21+01:00

Transurethrale Resektion der Prostata bzw. TUR-P bei Prostatavergrößerung / BPH (Urologie) – Medizinisches Glossar

Transurethrale Resektion der Prostata bzw. TUR-P bei Prostatavergrößerung / BPH (Urologie) – Medizinisches Glossar

Die Transurethrale Resektion der Prostata oder kurz TUR-P
gilt als Goldstandard zur operativen Behandlung des benignen, also gutartigen
Prostatasyndroms. Dieses kann unter anderem durch Probleme beim Wasserlassen
und/oder Blasenentleerungsstörungen gekennzeichnet sein. Mit rund 75.000
Eingriffen jährlich zählt diese OP zu den am häufigsten durchgeführten im
Bereich der

Transurethrale Resektion der Prostata bzw. TUR-P bei Prostatavergrößerung / BPH (Urologie) – Medizinisches Glossar2020-12-02T09:13:51+01:00

Trigeminusneuralgie – Nervenerkrankung (Neurochirurgie) – Medizinisches Glossar

Trigeminusneuralgie – Nervenerkrankung (Neurochirurgie) – Medizinisches Glossar

Als Trigeminusneuralgie wird eine chronische
Schmerzerkrankung bezeichnet, die durch den Gesichtsnerv (Trigeminus) mit
seinen drei Ästen hervorgerufen wird. Betroffene erleiden hierbei sehr heftige,
blitzartige Schmerzen, die auch als elektrisierend empfunden werden können. Die
Schmerzen treten meist einseitig im Bereich der Wange und/oder des Kiefers auf.
Frauen sind häufiger betroffen als Männer.

Ausgelöst werden die

Trigeminusneuralgie – Nervenerkrankung (Neurochirurgie) – Medizinisches Glossar2020-12-02T08:28:25+01:00

Tiefe Hirnstimulation bei M. Parkinson oder Tremor (Neurochirurgie) – Medizinisches Glossar

Tiefe Hirnstimulation bei M. Parkinson oder Tremor (Neurochirurgie) – Medizinisches Glossar

Die Tiefe Hirnstimulation (THS) ist eine Spezialtherapie,
die bei der Behandlung von Morbus Parkinson oder auch einem Tremor, also einem
permanenten, chronischen Zusammenziehen der Muskulatur, durchgeführt werden
kann. Dabei werden die Vorteile und mögliche Risiken sehr sorgfältig abgewogen.
Die THS wird ausschließlich von erfahrenen Fachärzten für Neurochirurgie in
Spezialzentren bzw.

Tiefe Hirnstimulation bei M. Parkinson oder Tremor (Neurochirurgie) – Medizinisches Glossar2020-12-02T08:38:12+01:00

Tonsillotomie – Teilentfernung der Gaumenmandeln (HNO – Heilkunde) – Medizinisches Glossar

Tonsillotomie – Teilentfernung der Gaumenmandeln (HNO – Heilkunde) – Medizinisches Glossar

Als Tonsillotomie bezeichnet man die Teilentfernung der
Gaumenmandeln – im Gegensatz zur Tonsillektomie,
die eine vollständige Entfernung der Gaumenmandeln beschreibt. Die
Tonsillotomie wird im Gegensatz hierzu meist mit Laser oder Radiofrequenz
durchgeführt und hat somit ein sehr geringes Nachblutungsrisiko. Die
Teilentfernung der Gaumenmandeln wird heute vor allem bei Kleinkindern vor

Tonsillotomie – Teilentfernung der Gaumenmandeln (HNO – Heilkunde) – Medizinisches Glossar2020-12-02T08:52:38+01:00

Struma / Kropf – Schilddrüsenoperation bei vergrößerter Schilddrüse (Viszeralchirurgie) – Medizinisches Glossar

Struma / Kropf – Schilddrüsenoperation bei vergrößerter Schilddrüse (Viszeralchirurgie) – Medizinisches Glossar

Als Struma oder eher veraltet auch Kropf bezeichnet man ganz
allgemein eine Vergrößerung der Schilddrüse. Diese kann ganz unterschiedlich
ausgeprägt sein und verschiedenste Ursachen haben: So gibt es eine diffuse
Struma mit nur leicht vergrößerter Schilddrüse und eine stark vergrößerte Struma.
Darüber hinaus kann die Struma mit heißen (aktiven)

Struma / Kropf – Schilddrüsenoperation bei vergrößerter Schilddrüse (Viszeralchirurgie) – Medizinisches Glossar2020-12-02T08:16:21+01:00
Nach oben