Karpaltunnelsyndrom – Operation

Karpaltunnelsyndrom – Operation (Teil 2)

Die
Operation:
Nach der
dreifachen Desinfektion wird der betroffene Arm abgedeckt. Die zuvor am Oberarm
angelegte Blutdruckmanschette wird kurz vor dem Eingriff, nach Hochhalten und
ggf. Ausdrücken oder Auswickeln des Armes, mit Druckluft aufgepumpt, um
Blutungen zu verhindern und eine gute Übersicht zu ermöglichen.

Es erfolgt ein Hautschnitt
von gewöhnlich 2 bis 3
cm Länge in der

Karpaltunnelsyndrom – Operation2020-12-02T08:36:49+01:00

Karpaltunnelsyndrom – Nachbehandlung

Karpaltunnelsyndrom – Nachbehandlung und Nachsorge (nach OP)

Ergebnis:
Meist sind bereits in der
ersten postoperativen Nacht die typischen Kribbel- und Einschlafgefühle der
Finger besser. Eine vor der Operation dauerhaft bestehende Mindersensibilität
der Fingerkuppen bessert sich jedoch nur langsam.

Kontrolltermine:
Ein bis zwei Tage nach
der Operation werden die Operationswunde
und das Ergebnis kontrolliert. Bereits zu diesem Zeitpunkt kann der
Kompressenverband

Karpaltunnelsyndrom – Nachbehandlung2020-12-02T08:38:32+01:00

Karpaltunnelsyndrom OP – Vorbereitungen

Karpaltunnelsyndrom OP – Hinweise vor der Operation

Hinweis vor der Operation: Gewöhnlich wird der Eingriff ambulant
durchgeführt. Je nach gewünschter Anästhesieform erscheint der nüchterne
Patient eine halbe bis eine Stunde vor
dem Eingriff. Die Befunde (Labor, EKG und OP-Einwilligung) sollten dann
vorliegen oder mitgebracht werden. Eine Begleitperson, welche den Patienten
nach der Operation abholt, sollte erreichbar sein. Der Eingriff

Karpaltunnelsyndrom OP – Vorbereitungen2020-12-02T09:11:17+01:00

Karpaltunnelsyndrom – Symptome, Ursachen und Diagnose

Karpaltunnelsyndrom – Symptome, Ursachen und Diagnose

Ursachen und Symptome vom
Karpaltunnelsyndrom:
Die
unterschiedlichsten Ursachen können zu einer Drucksteigerung im Karpaltunnel
führen. Von innen kann dies beispielsweise bedingt sein durch eine Reizung der
Beugesehnenscheiden (Synovialitis) oder durch eine Flüssigkeitseinlagerung (Ödem), wie in der Schwangerschaft. Auch eine
atypische Muskulatur oder sonstige Raumforderung kann auf den Nerv drücken. Von
außen kann sich

Karpaltunnelsyndrom – Symptome, Ursachen und Diagnose2020-12-02T08:47:40+01:00

Karpaltunnelsyndrom – Definition und Fakten

Karpaltunnelsyndrom (Carpaltunnelsyndrom) – Definition und Fakten

Operationsname, Definition: Das Karpaltunnelsyndrom bzw. Carpaltunnelsyndrom ist
ein Engpasssyndrom des Mittelnerven (Nervus medianus) im Karpaltunnel. Hierbei
handelt es sich um eine knöcherne Rinne auf der Innenseite des Handgelenkes, in
welcher die Sehnen der Fingerbeugemuskeln und der Mittelnerv verlaufen. Das
Dach des Tunnels wird von einer Sehnenplatte, dem sogenannten Retinaculum
flexorum, gebildet. Nimmt der Druck in

Karpaltunnelsyndrom – Definition und Fakten2020-12-02T08:35:44+01:00

Therapie Karpaltunnelsyndrom – Alternativen, Heilung und Risiken

Karpaltunnelsyndrom – Risiken der Operation

Risiken der Operation: Bei der Karpaltunnelspaltung handelt es sich um einen
kleinen operativen Eingriff. Es gibt kaum Nebenerkrankungen, welche eine
Operation nach dieser Methode grundsätzlich verhindern. Sollten Risiken für
eine Narkose bestehen, so kann der Eingriff auch in Lokalanästhesie (Medianusblock)
durchgeführt werden.

Allgemeine Operationsrisiken
bestehen bei jedem noch so kleinen Eingriff. Diese wurden bereits aufgeführt. Grundsätzlich

Therapie Karpaltunnelsyndrom – Alternativen, Heilung und Risiken2020-12-02T09:15:48+01:00
Nach oben