Schonende Fettabsaugung dank Wasserstrahl-Methode

Das Fettgewebe trägt wesentlich zur Kontur und Silhouette eines Körpers bei. Viele Frauen wie auch Männer nutzen die Methode der Fettabsaugung bzw. der Eigenfett-Transplantation, um einer Fettverteilungsstörung entgegenzuwirken und ihre Lebensqualität dadurch zu verbessern. Als schonendste und modernste Variante der Liposuktion gilt die Fettabsaugung mit Wasserstrahl (WAL).

Wasserstrahl-assistierte Liposuktion in Lokalanästhesie

Immer mehr Patienten suchen nach einer sanfteren Alternative zur klassischen Fettabsaugung (Tumeszenz-Liposuktion) und werden bei der WAL fündig. Nur mit einer örtlichen Betäubung statt unter Vollnarkose des Patienten werden die Fettzellen und Fettläppchen mit einem Wasserstrahl während der Absaugung mechanisch gelockert. Die dabei verwendetet Tumeszenz-Flüssigkeit besitzt deutlich weniger Quellvolumen als herkömmliche Medikamente. Die gleiche Menge Fett kann so dank der der Wasserstrahl-Methode in kürzerer Zeit entnommen werden. Dies verringert nicht nur die Dauer des Eingriffs, sondern reduziert die Erholungszeit des Patienten bei gleichzeitiger Schonung des entnommenen Fettgewebes. Letzteres kann auf Wunsch jedes Einzelnen aufbereitet und für eine Eigenfett-Transplantation weiter eingesetzt werden. Mit Hilfe der modernen Methode lassen sich die Konturen der Wangen, Lippen oder Hände verändern, Dellen werden korrigiert. Sogar eine natürliche Brustvergrößerung steht den Patientinnen offen. Dabei liegt die Überlebensrate des Fettgewebes bei erstaunlichen 75 %.

Nicht jeder ist für eine Wasserstrahl-Fettabsaugung geeignet

So schonend und vorteilhaft die WAL auch ist, die Voraussetzungen dafür unterscheiden sich keinesfalls von einer üblichen Liposuktion. Die Patienten müssen gesund sein und einen aktiven Lebensstil führen. Erhebliches Übergewicht schließt eine Fettabsaugung mit Wasserstrahl aus. Lediglich Patienten, die an einer Fettverteilungsstörung leiden, eignen sich für diese Methode.

Immer eine Fachpraxis für Fetttransfer-Behandlungen aufsuchen

Die Waterjet – Technik gilt als risikoarmer Eingriff und erzielt erstaunliche Ergebnisse. Dennoch bleiben immer Restrisiken, die sich jedoch mit der fachlichen Qualität und der Erfahrung eines Profis reduzieren lassen. Eine Spezialpraxis für Fetttransfer-Behandlungen berät die Patienten ausführlich, antwortet umfangreich auf offene Fragen und erläutert neben den Vorteilen des Eingriffs auch die Risiken.

Kommentarfunktion ist deaktiviert