Mit der richtigen Ernährung die Gesundheit verbessern

Gesund leben: Das bedeutet vor allem, sich ausgewogen zu ernähren, sich viel zu bewegen und möglichst nichts tun, was nachweislich der Gesundheit schadet. Gerade bei der Ernährung gibt es viel ungenutztes Potenzial, denn nicht alles kann der Körper selbst produzieren.

Vitamin ist Trumpf

Vitamine nehmen eine wichtige Rolle in unserem Körper ein. Es handelt sich dabei um organische Verbindungen, die der Körper für viele Funktionen verwendet, aber nicht im ausreichenden Maße selbst herstellen kann. Deshalb ist eine vitaminreiche Kost wichtig. Das wohl bekannteste Vitamin ist Vitamin C, das häufig in Früchten anzutreffen ist und dem Immunsystem hilft. Häufig unterschätzt ist Vitamin D. Es wird vor allem über Kontakt mit der Sonne hergestellt, ist aber nicht (in ausreichender Menge) in Nahrungsmitteln enthalten. Um einen Mangel vorzubeugen, sollten Sie sich deshalb oft im Freien aufhalten. Alternativ können Sie auch auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, die das Vitamin D dem Körper zuführen. Vitamin D hilft dem Körper bei der Leistungsfähigkeit von Muskeln und Knochen, des Immunsystems, des Gehirns und soll Krebs abwehren. Obwohl es so wichtig ist, ist ein Mangel oder zumindest eine nicht ausreichende Zufuhr weit verbreitet.

Omega-3-Fettsäuren

Bei Omega-3 Fettsäuren handelt es sich um mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Nervenzellen profitieren davon. Der Körper wandelt sie in entzündungshemmende Botenstoffe um. Das Gegenteil davon machen Omega-6-Fettsäuren. Für die Gesundheit ist dabei das Gleichgewicht entscheidend. Omega-3-Fettsäuren werden in unserer Ernährung zumeist über Fisch aufgenommen. Der Thunfisch, die Makrele und der Lachs enthalten auf ihre Masse bezogen relativ viele Omega-3-Fettsäuren. Vegetarier können ihre Dosis von Omega-3-Fettsäuren aus pflanzlichen Quellen gewinnen, etwa aus den Chia- oder Leinsamen.

Was Sie sonst noch für Ihre Gesundheit tun können

Grundsätzlich sollten Sie sich ausgewogen ernähren und dafür sorgen, dass abwechslungsreiche Mahlzeiten auf den Tisch kommen. Früchte enthalten viele Vitamine. Auf Fett sollten sie möglichst verzichten. Es handelt sich dabei zwar um einen Geschmacksträger, der ist aber meistens gesättigt und damit für den Körper nicht wichtig. Des Weiteren sollten Sie ausreichend Sport treiben, sich bewegen. Das hilft Herz und Kreislauf und bietet Abwechslung zum Arbeitsalltag, was Ihnen auch psychisch hilft. Zudem sollten Sie auf Ungesundes verzichten wie das Rauchen oder den (übermäßigen) Genuss von alkoholischen Getränken.

Kommentarfunktion ist deaktiviert