Immunsystem stärken: Die richtigen Vitamine und Lebensmittel für den Winter

Während der dunklen Wintermonate leiden viele Menschen an grippalen Infekten. Schuld sind das nasskalte Wetter, fehlendes Sonnenlicht und die trockene Heizungsluft, die unsere Schleimhäute austrocknen lässt. Wer den Winter gesund überstehen möchte, muss rechtzeitig vorbeugen. Die richtigen Vitamine und Lebensmittel helfen dabei, das Immunsystem zu stärken und effektiv gegen Krankheitserreger anzugehen. Hier erfahren Sie, welche Nährstoffe Ihr Körper benötigt.

Vitamine, die das Immunsystem stärken

Vitamine und Nährstoffe sind für den Organismus von großer Bedeutung. Sie sorgen dafür, dass alle Körperfunktionen am Laufen gehalten werden und unterstützen das Immunsystem dabei, gegen Krankheitserreger anzugehen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, während der Wintermonate einen Vitaminmangel vorzubeugen.

Um das Immunsystem zu stärken, sollte vor allem auf die Aufnahme von Vitamin C geachtet werden. Das Vitamin schützt den Körper vor freien Radikalen, die bei einem zu hohen Vorkommen maßgeblich zur Entstehung von Krankheiten beitragen. Nicht weniger wichtig ist das Spurenelement Zink, das die Abwehrkräfte des Körpers stärkt. Ein nützliches Präparat, das beide essenziellen Nährstoffe enthält und damit zur Aufrechterhaltung der normalen Immunfunktion beiträgt, ist Makro-Immun® Komplex“ von BioProphyl.

Während des Winters leiden viele Menschen an einem Mangel an Vitamin D, welches vom Körper mithilfe des Sonnenlichts selbst hergestellt wird. Um die Depots wieder zu füllen, sollte möglichst viel Zeit im Freien verbracht werden.

Folsäure gehört zu den Vitaminen, die für das Wachstum und die Zellteilung verantwortlich sind. Aus diesem Grund spielt der Nährstoff während der Schwangerschaft eine große Rolle, da ein Mangel unbedingt zu vermeiden ist. Allerdings kann ein Folsäuremangel auch das Immunsystem schwächen und den Körper anfälliger für Krankheiten machen.

Die richtigen Lebensmittel für den Winter

Präparate helfen dabei, die Vitaminspeicher aufzufüllen. Nichtsdestotrotz ist es notwendig, während der Wintermonate besonders nährstoffreiche Lebensmittel zu konsumieren, um das Immunsystem zu stärken.

  • Zitrusfrüchte und insbesondere Orangen, Paprika und Kohl sind sehr reich an Vitamin C.
  • Fleisch, Fisch und Milch enthalten Zink. Auch in Nüssen, Linsen und Sojabohnen ist das Spurenelement enthalten. Der Körper kann jedoch tierische Produkte besser verwerten als pflanzliche Lebensmittel.
  • Die Vitamin D Depots lassen sich nur mit Sonnenlicht optimal auffüllen. Wer jedoch Fisch, Eier und Pilze konsumiert nimmt zusätzlich von dem Vitamin auf.
  • Folsäure findet sich in großen Mengen in Hülsenfrüchten, roter Bete und grünem Blattgemüse wie Spinat und Grünkohl.

Die Höhe des Bedarfs des jeweiligen Nährstoffes ist von verschiedenen Faktoren wie dem Alter und der körperlichen Aktivität abhängig. Die AOK informiert hier über den täglichen Vitaminbedarf von Kindern bis hin zu Erwachsenen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert