Handyspielen vor dem Zubettgehen? Diese Online-Spiele-Genres sind okay

Vielen kennen das: Man liegt bereits im Bett und möchte nur noch kurz am Handy etwas machen. Aus wenigen Minuten können dabei häufig Stunden werden. Allein aus diesem Grund ist das Handyspielen vor dem Zubettgehen verrufen. Doch was raten Experten zu diesem Verhalten?

Handy vorm Schlafen keine gute Idee

Obwohl bei vielen Personen sich das Ritual eingelebt hat, vor dem Schlafen noch einmal aufs Handy zu schauen, raten Experten stark von diesem Verhalten ab. Studien zeigen, dass es keine gute Idee ist, direkt vor dem Zubettgehen noch einmal auf das Smartphone zu schauen oder auf ihm zu interagieren, indem Spiele gespielt, E-Mails überprüft oder im Internet gesurft wird. Der hohe Blauanteil im Licht von Bildschirmen kann tatsächlich den eigenen Schlaf wesentlich beeinträchtigen. Dies gilt sowohl für Handys wie für Monitore, Bildschirme, Tablets und vergleichbare elektrische Geräte. Schon eine niedrige Stärke von circa 50 Lux am Abend zeigt laut den Studien einen messbaren Einfluss auf die eigene innere Uhr. Forscher waren hierbei in der Lage nachzuweisen, wie Licht die innere Uhr von Menschen steuert. Ausschlaggebend für diese Steuerung ist der Blauanteil im Licht. Je weniger blaues Licht auftritt, desto eher schaltet der Körper in den Ruhemodus. Folglich werden viele Menschen bei Dämmerung müde, da hier blaues Licht vermindert ist.

Hormonhaushalt reagiert besonders sensibel

Grundsätzlich reagiert der eigene Hormonhaushalt besonders sensibel auf elektrisches Licht. Vor allem Kinder und Jugendliche zeigen eine starke Reaktion auf bläuliches Licht, welches von Smartphone-Bildschirmen abgegeben wird. Doch auch Erwachsene leiden unter vermindertem Schlaf oder andere Störungen. Forscher stellten im Zuge der Studien ebenfalls fest, dass unser Umgebungslicht immer heller wird. Aus evolutionsbiologischer Sicht waren wir dadurch nicht in der Lage, uns auf die Veränderungen einzustellen, woraus wieder hormonelle Probleme resultierten. Tritt vermehrt Licht am Abend auf, schaltet sich die innere Uhr wieder vorübergehend um. Somit wechselt der Ruhebetrieb in den Tagesbetrieb. Also Folge wird der Nachtschlaf wesentlich gestört.

Besser schlafen ohne Handy

Da das bläuliche Licht von Bildschirmen sich trotz Einstellungsmaßnahmen nicht wirklich vermindern lässt, raten Experten, vor dem Zubettgehen Handy, Tablet und Co. ruhen zu lassen. Ein erholsamer Schlaf lässt sich nur durch geeignete Umgebungsbedingungen sowie eine gute Entspannung wirklich hervorrufen. Wer trotzdem nicht von seinem Smartphone ablassen kann, sollte sein Gerät abends nicht mehr aktiv nutzen. Dies bedeutet, dass zwar E-Mails gelesen oder Chats geschrieben werden können. Stundenlanges Schreiben, Surfen und Spielen sollte jedoch vermieden werden. Im Optimalfall sollte das eigene Handy sogar ganz abgeschaltet werden.

Spielen und trotzdem gut schlafen: Welche Genres sind zu empfehlen?

Es macht natürlich auch einen Unterschied, welche Spiele man spielt. Sehen wir uns zunächst das Genre der Online Casinos an, wozu auch Online Poker etc. gehört. Unter Erwachsenen hat sich teilweise ein Trend durchgesetzt, dass man abends noch online einen Casino Bonus finden möchte und auf Seiten wie Bonus.com durchstöbert. Solche Spiele sind laut Experten jedenfalls nicht vor dem Schlafengehen zu empfehlen, da man hier höhere Herzfrequenzen bekommt und allgemein Hormone ausschüttet, die nicht förderlich beim Einschlafen sind. Und auch das Spielen von Actionspielen, die man online bereits sehr günstig findet, sollte man das abends lieber bleiben lassen. Möchtet oder könnt ihr auf eure abendlichen Zockerstunden nicht verzichten, könnt ihr mit einigen Einstellungsmaßnahmen dennoch dafür sorgen, dass ihr besser schläft. Der Anteil des blauen Lichts in eurem Handydisplay lässt sich aufgrund der heutigen technischen Möglichkeiten leichter reduzieren. Neue iPhones beispielsweise verfügen über die „Night Shift“-Funktion, welche für die Benutzung im Finsteren ausgelegt ist. Für Android, Windows sowie andere Betriebssysteme gibt es hingegen Blue Light Apps, welche ebenso den Blaulichtanteil reduzieren. Bei diesen Apps könnt ihr sogar die Urzeit manuell festlegen und euch somit einen praktischen Timer setzen. Doch welche Genres empfehlen wir nun? Hier sind eher ruhige Spiele, die man online genauso finden kann, angesagt! Kostenfreie Denkspiele zum Beispiel finden wir auf RTL. Sie versetzen den Spieler eher in Ruhe und machen durch die Anstrengung geistig sogar etwas müde. Auch folgende Genres sind vor dem Schlafengehen normal kein Problem:

  • Puzzle-Spiele
  • Mini-Spiele ohne große Story
  • Quiz-Spiele
  • Langsame Games mit Zahlen und Wörtern

Fazit

Hoffentlich haben wir die Meinungen der Experten zum Thema Handy im Bett halbwegs zusammenfassen können. Wir hoffen, dass ihr einen ungefähren Überblick nun habt, welche Maßnahmen sinnvoll sind und welche nicht.

Kommentarfunktion ist deaktiviert