E-Visum für den Oman nur online beantragen: Möglich ist das heute

Wenn man von den Golfstaaten hört, wird meist automatisch an Dubai, Katar und Abu Dhabi gedacht. Wir sehen Wolkenkratzer, Luxusyachten und gigantische Shoppingcenter in unseren Gedanken. Dies hat mit den Märchen aus 1001 Nacht nichts mehr gemein.

Jeder der das orientalische Flair erleben möchte, der macht einen Urlaub im Oman. Moderne und Tradition des Sultanats am Persischen Golf bilden eine einzigartige Symbiose. Wer sich von der Schönheit des Wüstenstaats überzeugen möchte, benötigt bei der Einreise ein Visum. Seit dem 21. März 2018 ist die Beantragung eines Visums für den Oman nur noch online möglich. Diese Änderung erleichtert den zuständigen Behörden die Bearbeitung und sorgt bei den Reisenden für eine Zeitersparnis.

Der Oman – Ein vielfältiges Land am Persischen Golf

Wer seine Urlaubstage oder Ferien im Oman verbringt, den erwartet ein farbenfrohes und abwechslungsreiches Urlaubserlebnis. Die Berge, beeindruckenden Landschaften, Fjorde und einsamen Dörfern wecken Erinnerungen an Norwegen. Die Gebirgskette Hajar trägt auch den stilvollen Namen Grand Canyon des Orients. Traumhafte Aussichten werden auf dem 500 km langen Gebirgszug geboten. Die Oman-Reise wird immer beliebter und auf der Seite https://www.weltweitwandern.at/asien/oman/ findet ihr noch mehr Tipps dazu!

Nicht nur die facettenreiche Natur lädt zu einem Besuch ein, sondern auch die zahlreichen bunten Märkte, wie zum Beispiel in Muttrah, einem Stadtteil der Hauptstadt Muscat. Der größte und bekannteste Markt Omans ist hier beheimatet, wo von Gewürzen bis hin zu Kunsthandwerken alles erworben werden kann. Der Name der Hauptstadt Muscat entstammt nicht dem gleichnamigen Gewürz Muskat.

Das Geschichtsmuseum Bait Al Baranda ist in Muscat gelegen, wo einem die spannende Historie des Omans interaktiv erzählt wird. Einen Besuch wert ist unbedingt die mystische Königsstadt Bahla, die einem orientalische Festungsarchitektur offenbart. Das Festung Hisn Tamah ist ein zweiter Reisetipp, die seit 1997 zum Weltkulturerbe gehört. Zur königlichen Parfümerie Amourage lohnt sich ein Besuch, da hier das orientalisches Chanel produziert wird.

Oman-Visum im Netz beantragen

Seit März 2018 können Oman-Visa nur noch online beantragt werden. Auf der Internetpräsenz https://visumelektronisches.de/visa-oman.html für das Oman Visum wartet das entsprechende Antragsformular, welches basierend auf den Angaben im Reisepass zusammen mit einer Kopie des Passes und einem aktuellen digitalen Foto ausgefüllt werden muss.

Der Reisepass muss eine Gültigkeit von mindestens sechs Monaten ab dem Ankunftsdatum besitzen. Das Foto darf maximal ein halbes Jahr alt sein. Die Einwanderungsbehörde benötigt außerdem die aktuelle E-Mail-Adresse, um eine Kopie des beantragten eVisums zusenden zu können.

Das eVisum wird anschließend ausgedruckt und bei der Einreise vorgelegt werden. Die Kosten für die Bearbeitung des Antrags belaufen sich auf 99 Euro, die per über die beiden Zahlungsmöglichkeiten Kreditkarte und Paypal bezahlt werden kann.

Kommentarfunktion ist deaktiviert