Die größten privaten Krankenversicherungen in Deutschland

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung funktioniert die private Krankenkasse nach dem Prinzip der Kapitalabdeckung. Das heißt, dass Du selbst mit Deinen Beiträgen für Deine Vorsorge verantwortlich bist. Um Dich privat versichern zu können, muss Dein Jahresgehalt als Angestellter mindestens 62.550 Euro betragen. Für Beamte, Selbstständige und Studenten gilt diese Grenze nicht.

Die Vorteile einer privaten Krankenversicherung sind:

  • Günstige Tarife
  • Altersvorsorge durch Rückstellungen
  • Leistungen können individuell gestaltet werden
  • Bevorzugte Behandlungen
  • Bessere Leistungen
  • Leistungsgarantie
  • Möglichkeit der Beitragssenkung durch Selbstbehalt

Es gibt aber auch einige Nachteile gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung. Diese sind:

  • Der Versicherte muss Rechnungen zuerst aus eigene Tasche bezahlen
  • Gesundheitsprüfung bei Antragstellung
  • Anstieg der Beiträge im Alter
  • Höhere Tarife bei Vorerkrankungen
  • Keine Familienversicherung

Die Leistungen der privaten Krankenkassen

Grundsätzlich bieten die privaten Krankenversicherungen den gleichen Schutz wie die gesetzlichen Krankenkassen, übernehmen aber zusätzlich noch Leistungen, die darüber hinaus gehen. Der Umfang dieser Leistungen hängt vom Tarif ab. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen medizinische Behandlungen oft nur zum Teil, während private Krankenversicherungen je nach Tarif die gesamten Behandlungskosten übernehmen. Zu den Leistungsmerkmalen zählen neben der medizinischen Grundversorgung:

  • Kostenübernahme von ambulanten medizinischen Behandlungen inclusive verschreibungspflichtige Medikamente sowie Hilfs- und Heilmittel
  • Übernahme der Kosten für stationäre Behandlungen und je nach Tarif Chefarztbehandlung und Unterbringung im Einzelzimmer.
  • Deckung der Kosten für Zahnbehandlungen, je nach Tarif inclusive Zahnersatz
  • Übernahme der Kosten für die Psychotherapie

Was kostet die private Krankenversicherung?

Bei der Berechnung der Beiträge werden verschiedene Faktoren heran gezogen wie der vom Versicherten gewählte Leistungsumfang, dax Arbeitsverhältnis, das Eintrittsalter, die Berufstätigkeit (Bürotätigkeit oder ein körperlich anstrengender Beruf) sowie der Gesundheitszustand.

Vergleich von Krankenversicherungen online

Bevor Du Dich für eine Krankenversicherung entscheidest, werfe einen Blick in ein Vergleichsportal wie Erfahrungenscout, um Erfahrungsberichte aus Deutschland für die jeweiligen Angebote der Krankenversicherungen zu vergleichen. Erfahrungenscout gibt an, dass man durch ihre Kundenbewertungen und den Algorithmus den möglichst besten Anbieter findet. Die vertrauenswürdige Krankenversicherung ist somit ganz oben gelistet, da sie am meisten Sterne bekommt. Dabei gibt es noch viele andere Seiten, die den Vergleich von Krankenversicherungen und Krankenkassen anbieten. Portale wie krankenkassen.de vergleichen die Anbieter zum Beispiel nicht nach den Kundenbewertungen, sondern laut allen möglichen Kriterien wie Preis, Leistungen, Laufzeiten etc. Schaut auch da gerne einmal vorbei.

Die größten privaten Krankenkassen in Deutschland

Um Euch einen kleinen Überblick über die verschiedenen privaten Krankenkassen zu geben, stellen wir Euch hier die größten Anbieter kurz vor.

Debeka: Die Debeka war ursprünglich eine Versicherung für Beamte. Heute gibt es auch Tarifpakete für Angestellte und Selbstständige. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat bei der Debeka oberste Priorität, doch die Versicherung überzeugt auch durch kundenfreundliche Versicherungsbedingungen.

DKV: Auch die DKV war mit ihrem Tarifsystem auf Beamte ausgerichtet, doch auch Arbeitnehmer und Selbstständige fühlen sich bei der DKV gut aufgehoben. Vor allem bei den Analysen für Krankenzusatztarife kann die Versicherung punkten. Testergebnisse zeigen, dass die DKV gute Leistungen für alle Berufsgruppen zu faire Bedingungen anbietet

Barmenia: Mit ihrer übersichtlichen Tarifstruktur spricht die Barmenia vor allem Kunden an, die eine günstige Absicherung wollen. Auf der anderen Seite bietet die Krankenkasse eine Fülle von Tarifen für die Versicherten an, die auf Qualität setzen.

Signal Iduna: Der Deutsche Finanz-Service bewertete die Unternehmensqualität und die Leistungen der Signal Iduna mit „sehr gut“.

Techniker Krankenkasse: Die Techniker Krankenkasse bietet ihren gesetzlich Versicherten Kunden erweiterte Leistungen an. Dies wurde möglich durch die Kooperation mit der Envivax Krankenversicherung. Neben den Zusatzleistungen bei den ambulanten und stationären Behandlungen deckt die Techniker Krankenkasse auch Zahnbehandlungen und Zahnersatz ab und hat auch Angebote für eine Pflegeversicherung und eine Auslandskrankenversicherung sowie Selbstbehalt-Tarife.

Kommentarfunktion ist deaktiviert