Bequeme Berufsbekleidung für den OP

Wer den ganzen Tag seinen Beruf in einem Operationssaal ausübt, der legt selbstverständlich Wert auf eine bequeme und funktionale Arbeitskleidung. Nicht zwangsläufig bleibt dabei die Ästhetik der Kleidungsstücke auf der Strecke. Moderne OP-Kleidung vereint optimale Pflegeeigenschaften mit Tragekomfort und ansprechenden Schnitten.

Die Anforderungen an OP-Kleidung sind hoch

In erster Linie muss OP-Kleidung selbstverständlich zweckmäßig sein. Dazu gehören ausreichende Bewegungsfreiheit sowie keine störenden Nähte. Die Kleidung sollte darüber hinaus ausreichend Schutz vor Sekreten und Keimen bieten. Der Aspekt der Hygiene des Fachpersonals macht auch vor der Berufsbekleidung keinen Halt. Diese muss mindestens bei 60°C waschbar sein. Im Klinikalltag, in welchem die OP-Kleidung industriell gereinigt wird, wird überdies Wert auf autoklavierbare Kleidung für den OP gelegt. Daher sollte das Material der Kasacks, Schlupfhosen sowie der OP-Hauben und der Schuhe strapazierfähig sein. Damit das Fachpersonal im OP nicht ins Schwitzen kommt, muss die Kleidung außerdem temperaturregulierend und atmungsaktiv zugleich sein.

Hilfreicher Nachtrag zur OP-Kleidung

Manche Modelle werden auch in römischen Größenbezeichnungen angegeben. Hierzu eine kleine Umrechnung zur Orientierung:

Größe OP-Kleidung Damengröße Herrengröße Unisex Größe
00 34 38/40 XXS
0 36 42 XS
I 38/40 44/46 S
II 42/44 48/50 M
III 46/48 52/54 L
IV 50/52 56/58 XL
V 54/56 60/60 XXL

Quelle: www.grössentabelle.org

Auch bei den Farben tut sich Jahr für Jahr Neues auf. So sind inzwischen Farben wie marine, türkis, beere selbst als autoklavierbare OP-Kleidung erhältlich. Bei www.bab-berufsbekleidung.de gibt es z.B. mehr als 16 verschiedene Farben, sowie Sonderformen und Sondergrößen aus Anfrage. Auch werden bei größeren Bestellungen, insbesondere wenn es um das Autoklavieren der OP-Kasacks und Schlupfhosen geht, Muster versendet welche in 2 bis 3 Gängen getestet werden.

Es kommt Farbe in den OP

Die Zeiten der einheitsgrünen bzw. „sterilen“ blauen OP-Kleidung gehören längst der Vergangenheit an. Zahlreiche Firmen für Berufskleidung bieten im Internet eine große Auswahl autoklavierbarer Mode für die Arbeit im OP an. In Bordeaux oder mint, orange oder gelb: mit der aktuellen Berufsmode kommen funktionale und ansehnliche Modelle zum Einsatz. Oft sind die Kasacks mit praktischen Taschen versehen und lassen sich auch farblich mit den Schlupfhosen oder den OP-Hauben abstimmen. Dank taillierter Schnitte und einem Größenangebot von XS bis 5XL findet sich für den Chirurgen, über den Anästhesisten bis hin zum Operationstechnischen Assistenten die passende Berufsbekleidung. Diese geht trotz aller modischer Aspekte selbstverständlich konform mit den Arbeitsrichtlinien.

Fazit: Moderne OP-Kleidung gibt es heute in großer Auswahl in vielen Online-Shops, so zum Beispiel bei www.berufsbekleidung.net. Die bequemen Modelle erfüllen die hohen Anforderungen ihrer Träger, sind funktional und dennoch modisch.

Kommentarfunktion ist deaktiviert