3 Methoden, mit denen Sie nach einer Operation schnell wieder auf die Beine kommen

Eine Operation, sei sie auch ein noch so kleiner Eingriff, ist für den Körper und die Seele eines Menschen eine große Belastung. Minimalinvasive Behandlungsmethoden, Palliativmedizin und eine schonende Anästhesie haben Operationen in den letzten Jahren um ein Vielfaches erträglicher gemacht. Wie schnell man sich nach einer erfolgreichen Operation wieder erholt, hängt wesentlich von drei Faktoren ab: von der Art und Schwere des Eingriffs, von der gesundheitlichen und psychischen Verfassung des Patienten sowie von der Qualität und Dauer der Erholungsphase. Ärztliche Ratschläge können die folgenden drei Empfehlungen, mit denen Patienten schnell wieder in Form kommen, nicht ersetzen. Sie geben aber wichtige Impulse und unterstützen Patienten in der Genesungsphase.

1. Einfach mal abschalten – Pause!
Die Zeit nach einer Operation sollte nicht mit einem Urlaub und schon gar nicht mit einem Home-Office verwechselt werden. Nicht umsonst schicken Ärzte und Krankenkassen Patienten nach einem Eingriff häufig zu einer Kur oder verordnen Reha-Maßnahmen. Auch wer zur Erholung nach Hause entlassen wird, sollte sein Firmenhandy ausgeschaltet lassen. Auch berufliche E-Mails sollten unbeantwortet bleiben. Stattdessen dürfen Patienten einfach mal zum neuesten Krimi des Lieblingsautoren greifen oder kurze Spaziergänge in der Natur unternehmen. Wenn der Geist zur Ruhe kommt, kann sich der Körper ganz der Genesung widmen.

2. Detox – raus mit dem Gift
Vor, während und nach einer Operation werden die meisten Patienten mit einem ganzen Cocktail aus unterschiedlichen Medikamenten behandelt. Die Genesungsphase nach der Operation ist eine gute Gelegenheit, eine Detox-Kur zu starten. Diese soll die Gifte, die dem Körper durch Medikamente zugefügt wurden, wieder aus dem Körper spülen. Selbst wer Zweifel an der wundersamen Heilkraft der angesagten Kuren hat, kann einen Versuch wagen. Schließlich schmecken grüne Smoothies, Suppen und vegane Köstlichkeiten nicht nur gut. Wie die Gründerin eines der wichtigsten Detox-Lieferdienste Deutschlands im Blog von Expedia feststellt, fühlen sich Detox-Anhänger fit, gesund und haben eine tolle Haut.

3. Ayurveda – mit der Wissenschaft vom Leben neu starten
Seit einigen Jahren eröffnen in Deutschland immer mehr Ayurveda-Institute. Zahlreiche Wellness-Hotels laden zu Ayurveda-Kuren und mancher Anhänger der uralten Lehre vom Leben unternimmt sogar eine Reise nach Indien, um im Mutterland des Ayurveda neue Vitalität zu finden. Wer sich nach einer Operation auf die luxuriöse Art erholen möchte, begibt sich in die Hände eines erfahrenen Ayurveda-Therapeuten. Dieser führt nicht nur herrlich angenehme Ölmassagen durch und bestimmt die Dosha-Typen seiner Patienten, sondern empfiehlt ihnen auch ein Ernährungsprogramm, mit dessen Hilfe nach einer Operation Medikamentenrückstände und andere Giftstoffe möglichst schnell wieder ausgeschieden werden sollen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert