1843

2020-11-27T14:51:21+01:00

Diagnose / Differenzialdiagnose:
Das Röntgenbild zum Nachweis der Lockerung einer Hüftprothese reicht häufig und ist
unerlässlich. Es können zusätzliche spezielle Untersuchungen, wie z.B. eine Darstellung
des Knochenstoffwechsels (sog. Szintigraphie), zur Sicherung der Diagnose
erfolgen. Eine Punktion zur Gewinnung von Gelenkflüssigkeit mit anschließender
Untersuchung auf das Vorhandensein von Keimen wird zum Ausschluss einer Infektion
der Prothese erfolgen.

Nach oben