5432

2020-11-29T11:17:54+01:00

Arterien gehören wie Venen zu den Blutgefäßen, also Adern,
des Menschen. Während Venen zum Herzen führen, transportieren Arterien das Blut
vom Herzen weg. Im Blutkreislauf handelt es sich hierbei um sauerstoffreiches,
im Lungenkreislauf um sauerstoffarmes Blut.

Arterien kommen zwei wichtige Funktionen zu: Zum einen
versorgen sie den Organismus mit dem angereicherten Blut, zum anderen sorgen
sie für einen stabilen Blutdruck. Dabei erfüllt nicht jede Arterie denselben
Zweck: Je nach Lage und Aufbau kann eine Arterie zum Beispiel den Blutdruck
durch Muskelkontraktion regulieren (Arterie muskulären Typs) oder den
Organismus vor Schwankungen, sogenannten Blutdruckspitzen, schützen (Arterie
elastischen Typs). Daneben gibt es Misch- und weitere Formen.

Arterien können auf unterschiedliche Weise erkranken, wobei
die Gefahr von Gefäßerkrankungen mit zunehmendem Alter steigt. Doch auch
Risikofaktoren wie Übergewicht, Rauchen, Tätigkeiten vorwiegend im Sitzen oder
Stehen oder genetische Prädisposition können sich negativ auf die Beschaffenheit
der Arterien auswirken. Bei entsprechendem Verdacht auf eine Schädigung kann
ein bildgebendes Verfahren Aufschluss geben.

Nach oben