5279

2020-11-29T11:02:55+01:00

Wahl des richtigen Operateurs: Die Schamhügelverkleinerung
wird von Fachärzten für Plastische und Ästhetische Chirurgie bzw. Fachärzten
für Ästhetische Chirurgie durchgeführt. Einige Ärzte weisen sich mit dem
Tätigkeitsschwerpunkt Intimchirurgie aus. Wichtig ist neben der fachlichen
Eignung und Kompetenz, dass ausreichend Routine in der gewählten
Operationstechnik (hier der Liposuktion und der jeweilig gewählten Technik) und
auch in dem jeweiligen Operationsgebiet besteht. Ebenso wichtig für die meisten
Patientinnen ist natürlich das persönliche Vertrauensverhältnis. Ob das stimmt,
kann nur in einem gemeinsamen Gespräch herausgefunden werden.

Tests und Voruntersuchungen / Informationen für den
behandelnden Arzt: Ob bestimmte Tests und Voruntersuchungen notwendig sind,
erklärt der behandelnde Arzt. In der Regel ist dies bei der
Schamhügelverkleinerung nicht der Fall. Wichtige Informationen wie etwaige
Allergien, chronische Krankheiten, akute Infektionen, regelmäßig einzunehmende
Medikamente oder auch Wundheilungsstörungen in der Vergangenheit müssen dem
Arzt unbedingt mitgeteilt werden. Eventuell kann eine Behandlung zum
gewünschten Zeitpunkt dann kontraindiziert sein.

Einnahme von Medikamenten: In der Regel sollten vor
Eingriffen wie der Liposuktion blutverdünnende Medikamente abgesetzt werden.
Ärztlich verordnete Medikamente dürfen natürlich nicht eigenhändig abgesetzt
werden, hier ist eine genaue Einschätzung durch einen Facharzt nötig. Bei
Bedarf hält dieser Rücksprache mit dem Hausarzt.

Nach oben