2533

2020-11-27T15:36:44+01:00

Vorbereitung
zur Operation:
Bei Operationen in Vollnarkose informiert der Anästhesist darüber, wie lange
vor dem Eingriff die Patientin nüchtern bleiben müssen. Bei Operation in
örtlicher Betäubung wird dies unterschiedlich gehandhabt. Vor dem Eingriff muss
eine Rasur des Intimbereiches erfolgen und alle Piercings entfernt werden. Kurz
vor Beginn des Eingriffs wird das Operationsgebiet mit einer milden
Desinfektionslösung eingestrichen.

Narkose: Nach vorheriger Gabe einer Beruhigungstablette erfolgt die
Einleitung der Betäubung im Allgemeinen auf dem Operationstisch. Häufiger
erfolgt der Eingriff in örtlicher Betäubung und Dämmerschlaf. Hierbei wird das
gesamte Operationsgebiet mit einer Betäubungslösung unterspritzt.

Auf eigenen Wunsch kann der Eingriff unter Vollnarkose
durchgeführt werden.

Das
OP-Team:
Der Chirurg führt die Operation mit einem Assistenzarzt und/oder einem/r
OP-PflegerIn durch. Eine weitere Hilfsperson („Springer“) reicht Material an.
Erfolgt eine Vollnarkose, wird diese vom Narkosearzt mit einer Fachpflegekraft
durchgeführt und überwacht.

Dauer
der Operation:
Eine Schamlippenverkleinerung dauert etwa 1-2 Stunden.

Nach oben